Kunst mit und auf Prägeblech

Ein spannender Workshop im Kindergarten St. Marienheim in Klagenfurt.

Gleich in der Früh am Freitag, dem 3. Mai wurde die Gruppe 2 umgebaut zu einem Kunstatelier. Frau Elke Bekassy kam in unseren Kindergarten, um mit den Kindern eine besondere Art des Prägens mit Kupferblech zu erproben. Dafür mussten zuerst aber Vorarbeiten geleistet werden. So wurden die Keilrahmen ausgepackt, besondere Gouachfarben hergerichtet, das Kupferprägeblech zurechtgeschnitten und die Bleistifte (nur ein wenig) angespitzt.

Dann ging es los! Zuerst wurden die Keilrahmen mit einer Farbe, die sich die Kinder aussuchten, grundiert. Es wurde sehr sorgfältig gearbeitet. Während die einen mit dem Grundieren beschäftigt waren, durften sich die anderen eine Form eines Schmetterlings aussuchen und die äußeren Linien abzeichnen. Das Muster wurde dann selbst ausgedacht und, so wie bei einem Schmetterling üblich, auf beiden Seiten der Flügel spiegelgleich aufgezeichnet. Als die ersten Schritte getan waren, wurde das Kupferblech ausgeteilt. Darauf wurde der Schmetterling mit dem ausgedachten Muster dann "eingeprägt". Das war wirkliche Schwerarbeit, aber umso begeisterter waren die Kinder als sie das Ergebnis sahen.

Der nächste Schritt folgte: Die erhabene Seite des Blechs wurde mit zwei Farben bewalzt und auf ein Papier gedruckt. So kamen wunderschöne, unterschiedliche und vielfältige Schmetterlingsbilder heraus. Wenn das Prägeblech dann nicht mehr zum Drucken verwendet wird, kleben es die Kinder auf die vorbereiteten Keilrahmen. Diese werden dann bei unserem Sommerfest ausgestellt.

Ein herzliches Danke an Frau Elke Bekassy für die Zeit, um unseren Kindern ein so tolles Erlebnis zu ermöglichen!

 

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …