Heiligkeit auch für dich

Mehr als 250 Teilnehmende aus der Don Bosco Familie kamen am Samstag, dem 2. März 2019 zum Studientag des Don Bosco Bildungsforums mit dem Generaloberen Don Àngel Artime in das Wiener Salesianum.

Im Mittelpunkt stand der Leitgedanke für die Don Bosco Familie für das Jahr 2019: „…damit meine Freude in euch ist“. Was dieses Wort aus dem Johannesevangelium für einzelne bedeuten kann, wurde näher betrachtet.

Aufmerksam für die Nöte
Don Àngel hatte einige praktische Ratschläge für den Alltag: „Wir sind eine Ordensfamilie, die der Kirche etwas geben will. Wir sind aufmerksam für die Nöte und dazu bieten wir eine Gemeinschaft an. Die Salesianer können nicht das ganze Land verändern, aber in der Gemeinschaft können wir Wertschätzung vermitteln. Das Schönste ist, dass wir gemeinsam unterwegs sind. Auf der ganzen Welt können wir anderen Menschen helfen.“

Keine Angst vor dem, was Gott von euch erbittet
Unter den vielen Fragen, die Don Ángel gestellt wurden, ging er besonders auf die Heiligkeit im Alltag ein. Er meinte, man sollte sich fragen: „Wie kann ich jeden Tag mein Bestes als Christ geben? Mein Leben ist dazu da, es mit anderen zu teilen.“ Und der Generalobere zitierte Papst emeritus Benedikt XVI.: „Habt keine Angst vor dem, was Gott von euch erbittet.“

Was ist Don Ángel besonders wichtig? In der Begegnung mit Fremden sollte man keine Angst haben. Andere Kulturen seien ein Reichtum. Das sehe er in der weltweiten Don Bosco Familie in mehr als 130 Ländern.

In Workshops wurde der Vormittag vertieft: Es wurde gemalt, gesungen, diskutiert, und gezaubert. Andere informierten sich über Freiwilligeneinsätze mit Don Bosco und im Rahmen des Projekts „Feel Like a Refugee“ wurde mit dem Don Bosco Flüchtlingswerk die Situation im Asylverfahren hautnah erlebt.

Bei der gemeinsamen Messfeier dankte der Generalobere für alle Talente und gab abschließend einen Rat von Papst Franziskus weiter: „Wenn wir etwas schwierig finden, versuchen wir die Person so anzusehen, wie Gott auf sie sehen würde.“

Für seinen Einsatz bekam Don Àngel übrigens auch Applaus und zwei Geschenke aus Österreich: Für kalte Tage einen  warmen Don Bosco Sweater und eine bunte Tasse für den morgendlichen Cappuccino mit Don Boscos berühmtesten Satz: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“

Der Studientag klang dann weltlich aus. Der liebenswürdig-charmante Zirkus Dimitri unterhielt mit seinen Kunststücken ganz passend zum Höhepunkt des Faschings: „Sei froh, sei heilig.“

(presse don bosco/fotos: raphael berger)

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …