Freude verbindet

Der neue Leitsatz der Salesianischen Jugendbewegung war auch das Motto für „Giovannis Partynight“ am Freitag, dem 1. März 2019, dem letzten Freitag im diesjährigen Fasching.

Drei Minuten Schweigen für den Frieden – ein schöner Moment beim stimmungsvollen Abend der Jugend mit Don Àngel Artime. Mit dabei waren die Don Bosco Schwestern und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach dem Seminar des Don Bosco Bildungsforums „Führen und leiten“ ließen sie den Abend gemeinsam ausklingen.

Ein Friedensgebet in elf Sprachen
„Ohne Liebe gibt es keinen Frieden“, so lautete eines der Statements beim Friedensgebet in elf Sprachen. Der Generalobere erzählte dann in seinen Worten zur „Guten Nacht“ von einem Erlebnis in Damaskus: „Vor 500 Kindern und Jugendlichen und 100 Animatoren, Christen und Muslime, ließen wir eine Taube in den Himmel frei. Im selben Moment ging auch eine Bombe los.“ Darum ist er überzeugt: „Wir brauchen eine Gesellschaft der Geschwisterlichkeit in der Verschiedenheit.“ Die Salesianer sind in 134 Nationen tätig, kein einziger sei ein Fremder und „das ist wunderschön.“ Don Àngel ermutigte: „Sagen wir ‚Nein‘ zu Parolen, sagen wir ‚Ja‘ zu Gott.“

Beim anschließenden Fest gab es viel Musik, auch Don Àngel sang mit und lud zum Tanz. Ein kleiner kulinarischer Gruß wurde extra für den Abend erfunden. Als Namenspate fungierte der Generalobere: Angelo - der alkoholfreie Cocktail in den spanischen Nationalfarben gelb-rot.

Das Rezept verriet die Salesianische Jugend ebenfalls: In einem Glas einen Teil Angostura gießen, darauf Zitronen- und Ananassaft mit Kokossirup, Limesirup und Pfirsichsirup im Shaker vermixt, und als Topping Kirschsaft „floaten“:
„Salute – Gesundheit“ und „Buona notte“.

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …