Zusammengehen - Zusammen gehen

Ein großer Start mit der Pfarrverbandsmesse von Donaustadt Mitte auf dem Sportplatz des FC Stadlau.
Jede Pfarrgemeinde zog in einer Prozession zur Messe am Sportplatz des FC Stadlau.

Bei den Vorankündigungen konnte man schon interessante Assoziationen bekommen. "Rechtschreibfehler", vermeint der eine; "Ein Gottesdienst auf der West-Tribüne des FC Stadlau?", zweifelt die andere.

Tatsächlich aber war es am 2. Juni 2019 ein erster gemeinsamer Gottesdienst der drei Pfarren Neukagran, Kagraner Anger und der Don Bosco Pfarre Stadlau, die seit dem 1. Jänner den gemeinsamen Pfarrverband „Donaustadt Mitte“ bilden und mit diesem Gottesdienst einen sichtbaren Anfang der Verbundenheit setzen wollten.

Der Termin selbst musste von langer Hand geplant werden. Schließlich haben alle drei Pfarren eine Vielzahl an eigenen Terminen. Und es war in der konkreten Vorbereitung sehr viel gemeinsam zu planen und zu tun. Die Öffentlichkeitsarbeitsteams erstellten die Einladungen und die Liedhefte; die Liturgie-Teams legten gemeinsam die Texte und Lieder fest; die Tontechniker stellten sich der Herausforderung der Akustik - gemeinsam mit den Musikgruppen und Chören der drei Pfarrgemeinden. Also schon in der Vorbereitung eine schöne und intensive Zusammenarbeit über die Pfarrgrenzen hinaus.

Generalvikar Nikolaus Krasa feierte mit dem Pfarrverband "Donaustadt Mitte".

Am Tag des gemeinsamen Gottesdienstes gingen die Gemeinden von ihren jeweiligen Kirchen los – mit dem Ziel beim Sportplatz des FC Stadlau, zwar im Pfarrgebiet von Neukagran, aber von allen drei Pfarren gleich weit entfernt. Schön, dass durch die Jungschar- und Pfadfinder-Gruppen auch so viele Kinder und Jugendliche mit dabei waren.

Der Gottesdienst selbst wurde von Generalvikar Nikolaus Krasa und dem Seelsorgeteam des Pfarrverbandes geleitet - flankiert von einer großen Anzahl von Ministrantinnen, Ministranten, Lektorinnen und Lektoren – musikalisch begleitet von den gemischten Chören und Musizierenden – aus allen drei Pfarren.

In seiner Predigt lenkte der Generalvikar den Blick auf die Möglichkeiten, gemeinsam neue Projekte zur Verkündigung in der heutigen Zeit anzugehen. Das wird uns sicher noch in den nächsten Jahren beschäftigen!

Zur Fotogalerie: HIER

(Gottfried Göbl/red, Fotos: Franz Hamberger)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …