Wie eine große Schwester

Junge Stephansharterin: Von der Matura zu den Straßenkindern von Kolumbien.
Katharina Eblinger präsentierte sich und ihr Projekt in der Salesianer-Pfarre Amstetten Herz Jesu

Die 19-jährige Katharina Eblinger (Gemeinde Ardagger, Bezirk Amstetten) hat heuer viel vor: Jetzt steht die Matura an, anschließend bricht sie nach Medellin in Kolumbien auf, um für Straßenkinder als „große Schwestern“ zu wirken.

Sie wird von "VOLONTARIAT bewegt" entsendet und arbeitet bei einem Projekt der Salesianer Don Boscos mit. In der Salesianer Don Boscos Pfarre Amstetten Herz Jesu stellte sie sich jetzt und ihre Aufgaben vor, der Erlös eines Pfarrkaffees unterstützt sie dabei.

Sie wolle in der „Ciudad Don Bosco“ mit kleinen Schritten „Großes erreichen, damit das Leben junger Menschen gelingt“, so Eblinger, die mit ihren Eltern und ihren fünf Geschwistern auf einem Bauernhof lebt.

Pater Leopold Muttenthaler (mit Don Bosco-Bild), Volontärin Katharina Eblinger, Salesianer-Pater Pfarrer Hans Schwarzl, Pfarrcafé-Mitarbeiterin Gerti Wagner, die stolze Mutter, Sissi Eblinger.

In der "Stadt Don Boscos"
Die „Ciudad Don Bosco“ übersetzt die „Stadt Don Boscos“, wird ihrem Namen gerecht: Tatsächlich gleicht das Sozialprojekt der Salesianer in Kolumbien einer Stadt. Immerhin über 200 MitarbeiterInnen und ca. 15 Freiwillige arbeiten hier. Das Projekt kümmert sich um Kinder aller Altersgruppen und mit verschiedenen Problemlagen. Von ehemaligen Kindersoldaten über Straßenkinder bis hin zu Kindern von arbeitenden Eltern treffen hier viele Lebensrealitäten aufeinander. Unter dem gemeinsamen Dach der Ciudad Don Bosco setzt man sich hier für eine bessere Zukunft für die Kinder und Jugendlichen ein.

Als Volontärin ist Katharina im Teilprojekt „Dejando Huellas“ tätig. Ihre Aufgabe wird es etwa sein, Kontakt mit Straßenkindern aufzunehmen, sie zu begleiten und auf einen guten Weg zu bringen. Katharina Eblinger zitiert einen Spruch Don Boscos: „Diese Kinder sind wie Edelsteine. Man muss sie nur aufheben und schon leuchten sie".

Mehr: VOLONTARIAT bewegt

(Text und Fotos: Wolfgang Zarl)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …