Weckt die Welt auf!

Treffen junger Ordensleute in Rom von 15. bis 19. September 2015 - Johannes Haas berichtet.
Junge Salesianer aus mehreren Kontinenten vernetzen sich untereinander

Unter dem Motto „Svegliate il mondo – Wake up the word“ fand das erste weltweite Treffen junger Ordensleute in Rom statt. Schwestern und Brüder, Nonnen, Mönche und Patres trafen sich von 15. bis 19. September 2015, um in besonderer Weise das „Annus vitae consecratae“ zu begehen. Die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und die Gesellschaften apostolischen Lebens, vertreten durch Präfekt Kardinal João Braz de Aviz und Sekretär Erzbischof José Rodriguez Carballo OFM, lud dazu ein und hielt für die mehr als 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 500 Gemeinschaften, Orden und Kongregationen ein reichhaltiges Programm bereit. In den Vorträgen am Vormittag wurde durch die Referentinnen und Referenten ein reichhaltiges Spektrum an aktuellen Themen eröffnet. Am späteren Nachmittag waren alle eingeladen, sich über die Themen des Vormittags mit den eigenen Erfahrungen des Ordenslebens in Sprachgruppen auszutauschen. Die Atmosphäre in diesen sogenannten „Werkstätten“ war sehr offen, geschwisterlich und von wertschätzendem Interesse geprägt. Am Abend wurden alle Erlebnisse des Tages in die Feier der Eucharistie und in die Begegnung mit dem Herrn Jesus Christus getragen.

Das Highlight dieser Tage war die Audienz mit Papst Franziskus. Seine Botschaft war: Siate uomini e donne di adorazione! Seid Männer und Frauen der Anbetung! Jesus Christus als unseren Herrn und als Quelle unserer Berufung anbeten zu können, sei für das Leben als Ordenschristen unendlich wichtig. Er rief alle auf, für unsere Brüder und Schwestern im Irak und in Syrien zu beten, die die Märtyrer unserer Zeit seien und es in Krieg und Not besonders schwer haben. Papst Franziskus nahm sich die Zeit, auf drei Fragen junger Ordensleute Antworten zu geben. Eine der Fragen wurde von einem jungen Priester aus Syrien gestellt. Papst Franziskus erhob sich von seinem Stuhl und umarmte den erst kürzlich zum Priester geweihten Salesianer Don Boscos.

Besonders schön waren die Abschlussmesse im nur von jungen Ordensleuten gefüllten Petersdom und die Gedächtnisfeier der gottgeweihten Heiligen und Märtyrer beim Forum Romanum.

Der Hl. Geist wirkt! Das war in diesen Tagen eindeutig zu sehen. Die vielen verschiedenen Charismen, die sich durch die Ordensleute aus 130 Ländern der Welt in Rom zusammenfanden, das Lob Gottes in den verschiedensten Sprachen und nicht zuletzt die bunten Ordenskleider zeigen, dass Gott seine Kirche liebt und immer neu Berufungen schenkt.

Johannes M. Haas SDB

Warten auf Papst Franziskus: Die Salesianer Michal Klucka, Simplice Tchoungang und Andreas Kühne (v.l.n r.) aus Wien
Die Salesianer Andreas Kühne und Michal Klucka warten auf den Einlass in die Sixtinische Kapelle
Spezialführung in der Sixtinischen Kapelle für Michal Klucka, Johannes Haas und Andreas Kühne aus Wien (v.l.n.r.)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …