Stadlau feiert Pfarrfest

Ausführlicher Bericht über das dreitägige Fest in der Wiener Salesianerpfarre.
Köstliche Grillspeisen gabs beim Pfarrfest in Stadlau. (Foto:Franz Hamberger)

Freitag, 20. Juni
Den Auftakt für das Pfarrfest in Stadlau bildete die Herz-Jesu-Messe um 18:30 Uhr, die  von einem Streicherensemble begleitet wurde. Bei der anschließenden Agape gab es köstliche gefüllte Weckerln, frisch gezapftes Bier und Sekt.
Am späteren Abend spielten die jungen Musiker von Independent Beat fetzige Lieder zum Mitmachen.

Samstag, 21. Juni
Der Samstag begann mit schweißtreibendem Morgensport: Fleißige Helferinnen und Helfer bauten Tische auf, richteten Griller und Musikanlage her und hängten Lichterketten auf.

Der Kindernachmittag bot ab 15:00 Uhr jede Menge Attraktionen an: Abseilen, Palatschinken, Kasperl, Schminken und viele andere Stationen ließen keine Langeweile aufkommen. Währenddessen konnten sich die Eltern bei Kaffee und Tortenbuffet stärken.
Den Abschluss des Kinderfestes bildete die Kindersegnung um 17:45 Uhr, zu der viele Eltern mit ihren Kindern in den Kirchenraum kamen.

Bis 23:00 Uhr dauerte der anschließende Grillabend mit Musik. Schon ab 17:30 Uhr wurde die "Grillstraße" mit vorzüglich zubereiteten "Fledermäusen", Ripperln, verschiedenen Würsten, Saucen und Salaten gestürmt. Zusätzlich zu den vielfältigen Getränken konnte man auch eine ausgezeichnete Bowle genießen.
Für tolle Stimmung sorgte Livemusik wie "Jazz zum Hinhören", "Jugend singt Pop", sowie Countrymusik zum Mitmachen mit "Joy and Light". Bei "Musik am Lagerfeuer" im "Robinsonland" wurden von einer immer größer werdenden Gruppe Evergreens aus allen Epochen gesungen.

Sonntag, 22. Juni
Die Festmesse am Sonntag war besonders feierlich gestaltet und Stand ganz im Zeichen der Geburtstage von Pater Johann Kiesling SDB und Schwester Clara Eichhorn PIJ.
Provinzial Rudolf Osanger SDB zelebrierte gemeinsam mit Pfarrer Hans Randa SDB, Pater Herbert Salzl SDB und Pater Anthony D'Souza SDB den Gottesdienst.
Pater Kiesling berichtete in der Predigt von seinem Schulprojekt im Kongo: Da viele Waisenkinder kein Schulgeld bezahlen können, erhalten sie keinen Unterricht. Pater Kiesling sammelt Spenden, um ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen.
Schwester Clara erneuerte während der Messe ihr vor 60 Jahren abgelegtes Professgelübde.

Provinzial Rudolf Osanger SDB überraschte am Ende des Gottesdienstes mit der Mitteilung, dass Pater Anthony D'Souza SDB ab August als Kaplan in der Pfarre Stadlau tätig sein wird. Pater Toni - wie er allgemein genannt wird - wurde mit einem kräftigen Applaus herzlich begrüßt.

Beim anschließenden Frühschoppen spielte die Blasmusik Kagran auf. Die Grillstraße bot wie schon am Vorabend vorzügliche Speisen und zusätzlich auch noch hervorragend zubereitete Grillhenderl.

Die gute Stimmung, das gute Essen und Trinken und die vielen guten Gespräche machten auch diesen Tag zu einem gelungenen Fest.

(Gerhard Jagenbrein)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …