Simplice ist Diakon

Ein schöner Pfingstsonntag für die Salesianer in Österreich.
Fotos: Ossi Mlynski jun.

Am Pfingstsonntag wurde der aus Kamerun stammende Salesianer Simplice Tchoungang in der Don Bosco Kirche in Wien-Neuerdberg zum Diakon geweiht. Weihespender war der emeritierte Bischof Ludwig Schwarz, ebenfalls Salesianer Don Boscos. Über 200 Gäste feierten mit dem Weihekandidaten, darunter auch einige Familienangehörige des Kameruners.

In der Predigt sprach Bischof Schwarz über den gewählten Weihespruch „Ich habe euch ein Beispiel gegeben“ (Joh 13,15) und dessen enge Verbindung zum diakonalen Dienst. Er empfahl dem Weihekandidaten alle seine Talente – besonders seine großen Sprachfähigkeiten – in den Dienst an der Jugend zu stellen.

Mit der Weihe zum Diakon hat Simplice eine lebenserfüllende Aufgabe an der Jugend von Österreich. Die Salesianer wünschen ihm, dass er mit seinem Einsatz und seiner Fröhlichkeit beitragen wird, damit das Leben junger Menschen gelingt.

Im Anschluss waren alle zu einer Agape in den Festsaal des Salesianums eingeladen. Afrikanischer Flair kam auf, als Freunde und Verwandte aus Kamerun einige Lieder und Tänze präsentierten.

(Peter Rinderer SDB)

Kurzporträt: Von Kamerun nach Österreich

Simplice Tchoungang SDB wurde am 28. Oktober 1980 in Kamerun geboren: „Wir sind eine Fußballmannschaft. Ich bin der Zweitjüngste von elf Geschwistern“, erzählt Simplice über seine Großfamilie. Die Salesianer lernte er schon als Kind in seiner Pfarre kennen. Nachdem er an der Universität in Buea Philologie studierte, beschloss er selbst Priester zu werden und wurde 2004 Salesianer. In Lomé (Togo) studierte der junge Salesianer dann Philosophie und Humanwissenschaften und war von 2007 – 2010 in Pointe-Noire (Kongo Brazzaville), wo er eine Volksschule aufgebaut hat. Der sprachbegabte Salesianer hat nicht nur sehr schnell ausgezeichnet Deutsch gelernt. Er spricht Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und ein wenig Portugiesisch sowie die beiden Sprachen seiner Familie Bulu und Bamilike.


Seit Mai 2011 lebt Simplice in Wien und hat an der Universität Wien Theologie studiert: „Ich bin der erste Missionar aus unserer Provinz. Aber jedes Land ist eine Mission, denn es gibt für Gott und das Evangelium keine Grenzen.“ Der erste Einsatz des jungen Diakons wird ihn im Herbst in das Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf führen.

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …