Schiff Ahoi

Die Don Bosco Familie startete bei der 60. Schiffsprozession über den Wörthersee ins Jubiläum zum 200. Geburtstag Don Boscos.
Vier Stunden dauert die Prozession mit der Marienstatue über den See.

Die Marien-Schiffsprozession nahm vor 60 Jahren ihren Anfang. 1954 kam aus dem Wallfahrtsort Fatima in Portugal die bestellte Marienstatue für die Klagenfurter Salesianerpfarre Siebenhügel an. Um die Statue festlich in die Kirche einzuführen, kam man auf die Idee, sie auf einem Schiff von Velden nach Klagenfurt zu bringen.

Der Kärntner Bischof Alois Schwarz leitete am Freitagabend die traditionelle Schiffswallfahrt auf dem Wörther See. Mit an Bord war eine Gruppe der Don Bosco Familie, die das 200-Jahr-Jubiläum ihres Ordensgründers Johannes Bosco startet. Die Meditationen im Rahmen der abendlichen Marienfahrt hielt der emeritierte Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser SDB, der sich auf das Evangelii Gaudium bezog.

Den besonderen Wert des Festes Mariä Himmelfahrt für Gläubige hat der Kärntner Diözesanbischof Alois Schwarz hervor gehoben. Das Hochfest "Aufnahme Mariens in den Himmel" sei ein "Lichtfenster in den verregneten Sommern unseres Lebens", sagte der Bischof am Freitag in seiner Predigt. Aktuell sei besonders viel von Krieg, Elend, Flucht und Vertreibung zu hören, zu sehen und zu lesen, verwies Schwarz auf die zahlreichen Konfliktregionen der Erde. Gerade in dieser Situation brauche es das Fest Mariä Himmelfahrt mit seiner Zusage, "dass all dies Leid nicht das letzte Wort hat".

In vielen österreichischen Pfarren wurde am 15. August mit Hochämtern, Wallfahrten, Seeprozessionen, Gottesdiensten auf Bergen und Kräutersegnungen der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel gedacht.

(KAP/red)

Der neue Provinzial Pater Petrus Obermüller geht an Bord zur 60. Schiffsprozession über den Wörthersee.
em. Erzbischof Alois Kothgasser SDB (li.) und Regionalrat Don Tadeusz Rozmus SDB nahmen an der Schiffsprozession teil.
Einige hundert Menschen waren auf den Prozessionschiffen am Freitag Abend.
Pater Rudolf Osanger SDB und Regionalrat Don Tadeusz Rozmus SDB bei der Jause während der Schiffsprozession.
Die Schiffsprozession endete mit einem großen Feuerwerk.

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …