PILGRIM: Ein Preis für die Jugend

Einsendungen sind über das Don Bosco Haus und PILGRIM bis 30. Juni 2018 möglich.
In den vielen Projekten entsteht eine neue Beziehung der jungen Menschen zur Welt.

Das Internationale Bildungsnetzwerk PILGRIM schreibt gemeinsam mit dem Ordinariat und dem Schulamt der Erzdiözese Wien und dem Wiener Don Bosco Haus den PILGRIM-Jugend-Preis aus.

„Es geschieht so viel Gutes, Staunenswertes und Beziehungsschaffendes in den Schulen, was zur Zusammenarbeit anregen soll. Mit dem Preis wird sichtbar, wie Nachhaltigkeit im Schulalltag einen Klang finden kann“, stellt Johann Hisch, der Gründer und Direktor von PILGRIM fest.

Konturen einer „Ökologie des Alltagslebens“ will der PILGRIM-Jugend-Preis der Erzdiözese Wien 2018 skizzieren. Dazu sollen Projekte in Schulen im Sinn der Enzyklika „Laudato Si´“ -„Die Schöpfung ist uns anvertraut“ ausgezeichnet werden.

Jugendliche engagieren sich vielfach im sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Sie haben eine hohe Sensibilität für Fragen Umwelt. Davon spricht das Erziehungs- und Pastoralkonzept der Salesianer Don Boscos. „Es liegt an uns ihr Engagement sichtbar zu machen. Wir wollen jetzt dazu beitragen, dass die guten Initiativen bekannt gemacht werden und vielleicht entstehen neue Projekte. Das würde uns freuen“, sagt Maria-Theres Welich, Pädagogische Leiterin im Don Bosco Haus.

Bereits Kurienkardinal Peter Turkson, der Promotor der Enzyklika Laudato Si´, hatte die Bildung zur Nachhaltigkeit zu intensivieren gefordert. Im Mai 2018 formulierte er für PILGRIM eine „integrale Ökologie und eine integrale Spiritualität“.

PILGRIM-Jugendpreis: Jetzt bewerben und Projekte einreichen
Bei diesem Preis können Schülerinnen und Schüler aus PILGRIM-Schulen der Erzdiözese Wien ihr Projekt aus diesem Schuljahr bis 30. Juni 2018 einreichen. Anmeldung/Information an pilgrim@donbosco.at und www.pilgrim.at

In der Projektbeschreibung (2-4 Seiten A4) muss enthalten sein:
• Name der Schule/Klasse/Schülerzahl/Kontaktperson Administrative Daten
• Entstehung des Projektes/Ideenfindung
• Durchführungsprotokoll
• drei bis vier Fotos als pdf bzw. jpg
• Nachhaltigkeitswert für die Schülerinnen und Schüler.
• Es können nur Projekte eingereicht werden, die im Schuljahr 2017/2018 stattgefunden haben.

Aus den eingereichten Projekten wählt eine Jury fünf Sieger aus. Die Jury beurteilt nach den Kriterien: Ökologie I Ökonomie I Soziales I Spiritualität I Dialog Religionen-Ökumene I Gegenstände I Vernetzung I Reflexion I Pädagogische Besonderheit.

Für das beste Projekt gibt es ein nachhaltiges Buffet für 150 Personen zu gewinnen. Weitere Preise sind ein Geschenkkorb für die Projektgruppen und ein Orientierungstag im Don Bosco Haus.

Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 3. Oktober 2018, 14-17 Uhr im Don Bosco Haus Wien, St. Veit-Gasse 25, 1130 Wien.

(presse don bosco)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …