Neuer Jugendseelsorger für Tirol

Pater Peter Rinderer übernimmt diese Aufgabe in der Diözese Innsbruck.
Foto: ©Matthias Petz

Pater Peter Rinderer SDB, Leiter des Don-Bosco-Schülerheims in Fulpmes, wird ab 1. September Diözesanjungschar- und –jugendseelsorger.

Er übernimmt diese Aufgabe von Kidane Korabza. „Mit ihm haben wir einen guten Jugendseelsorger gefunden, denn er bringt als Don Bosco Priester viel Erfahrung mit. Ich wünsche ihm viel Freude und bereichernde Begegnungen“, wünscht Korabza seinem Nachfolger. 

Pater Peter Rinderer SDB hat bereits konkrete Vorstellungen: „In der Nach-Corona-Zeit ist es besonders wichtig die Gemeinschaft wieder zu stärken. Manche digitalen Formate werden uns sicher erhalten bleiben.“ Dennoch freut er sich besonders auf persönliche Begegnungen: „Gerne bringe ich als Jugendseelsorger das ein, was ich selber gerne tue wie reisen, in der Natur sein und sporteln.“ Für ihn ist der erste Schritt das Zuhören: „Was beschäftigt Kinder und Jugendliche? Welche Erfahrungen haben sie mit Gott gemacht? Welche Träume haben sie?“ Diesen Fragen will er sich nun diözesanweit widmen.

(Michael Gstaltmeyr/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …