Neue Tafel für Don Bosco Brunnen in Fulpmes

Pfarre dankt Salesianern für 100 Jahre Präsenz

Zum Erntedankfest am 26. September 2021 bedankte sich die Pfarre Fulpmes bei den Salesianern Don Boscos für deren 100-jähriges, segensreiche Wirken in Fulpmes. Dazu reaktivierte die Pfarre den in der Nähe des Schülerheims gelegenen "Don Bosco Brunnen" und ließ eine neue Tafel anbringen.


Zum Erntedank mit anschließender Prozession waren alle auf den Beinen: Die Jungbauern trugen die Erntekrone in die Kirche, ein Kinderchor sang mehrere Lieder, die Musikkapelle gestaltete den Gottesdienst musikalisch und auch die Schützenkompanie war dabei. In der Predigt sprach Pater Peter Rinderer über die drei zentralen Worte Bitte, Danke und Entschuldigung und über drei Wege zur Dankbarkeit: ein persönlicher Tagesrückblick, andere Menschen mit Dank zu überraschen und den Sonntag als Tag des Dankes.


Im Anschluss führte die Prozession zum "Don Bosco Brunnen", bei dem Pfarrgemeinderatsobfrau Silvia Baldassari einen Dank an die Salesianer Don Boscos für deren 100-jährige Präsenz in Fulpmes und die gute Zusammenarbeit mit der Pfarre richtete. Herbert Larl, Obmann des Pfarrkirchenrates, übergab das neue Schild für den Brunnen. Der "Don Bosco Brunnen" wurde 1994/95 von Johannes Maria Pittl geplant und von Schülern der HTL Fulpmes errichtet.

(red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …