Motiviert!

Omid aus dem Don Bosco Haus Wien erzählt im DON BOSCO magazin.
Jungkoch Omid ist in Österreich gut angekommen.

Omid Amini (22), gebürtig aus Afghanistan, kam 2011 nach Österreich und wohnte zunächst im Don Bosco Flüchtlingswerk. Er lebt mit seiner Verlobten in Wien. Nach seinem erfolgreichen Lehrabschluss ist Omid bereits innerhalb eines halben Jahres zum Souschef im Don Bosco Haus aufgestiegen.

Wenn ich in der Früh aufstehe, dann weiß ich genau, was ich alles vorhabe und was zu erledigen ist. Ich bin ein sehr organisierter Mensch. Mich motiviert dabei, jeden Tag besser zu werden.

Darum plane ich meinen Tag. Das mache ich in der Arbeit so und auch beim Sport. Dreimal in der Woche spiele ich Fußball und ja, ich will, dass wir beim Spiel gewinnen. Einen Halbmarathon bin ich schon in 1 Stunde 19 Minuten gelaufen, und ich habe vor, einen Marathon zu schaffen.

Am meisten freue ich mich über ein Lob unserer Gäste beim Essen. Dann weiß ich, dass ich gut gekocht habe. Ich habe extra Kurse in Patisserie und in Fleischverabeitung gemacht, damit ich besser werde. Eines meiner Ziele: Ich will weiter kommen und selber Küchenchef werden.

(red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …