Mobilität ist teilbar

Spenden Sie ein ZehntelCent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto.
Damit Priester, Schwestern, Entwicklungshelfer und medizinisches Personal mobil sind, beschafft MIVA Fahrzeuge aller Art.

Die MIVA Austria, ein Hilfswerk der katholischen Kirche, sammelt Spenden für Transportmittel aller Art für die armen Länder des Südens.

Bei der Christophorus-Aktion im Juli richtet sich die MIVA an alle Verkehrsteilnehmer. Die Idee „Einen Zehntel-Cent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto“ zu geben und damit den Ärmsten zu helfen, ist den AutofahrerInnen bereits seit 1960 bekannt.
Spenden zur Aktion können am Christophorus Sonntag, dem 27. Juli, auch in den katholischen Kirchen Österreichs abgegeben werden.

Die MIVA Austria kooperiert jedes Jahr mit Projektpartnern in rund 60 Ländern. Unter dem Motto "Mobilität ist teilbar" werden in Kooperation mit Jugend Eine Welt auch zahlreiche Projekte der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern unterstützt.

Salesianermissionar Pater Johann Kiesling mit einem MIVA-Auto im Kongo. Zehn bis 15 Autos spendet MIVA jährlich an Projekte der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern.

Die MIVA Austria bittet um Ihre Unterstützung bei der alljährlichen Christophorus-Aktion, denn Mobilität ist teilbar.

Hypobank
IBAN AT57 5400 0000 0077 7771
BIC OBLAAT2L


Weitere Info

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …