Mit der Kraft der Hoffnung

Ein Weihnachtsgruß des Generalobern Don Ángel Fernández Artime.

Von ganzem Herzen grüße ich euch, liebe Freunde. Wir stehen vor Weihnachten, und ich möchte mit euch den kleinen Dialog zwischen einer Enkelin und ihrer Großmutter teilen.

„Oma, wenn du meine Fee wärst, was würdest du mir schenken?“ fragte das Mädchen ihre Großmutter.

„Wenn ich deine gute Fee wäre, würde ich dir weder Kleidung noch Autos schenken“, lächelte die gute alte Dame dem Mädchen zu.
„Ich würde dir ein Geheimnis schenken: nämlich die Kunst, in der Hoffnung zu leben. Es gibt eine goldene Regel: Wir leben nur einmal auf der Welt. Also, alles Gute, das du tun kannst, oder die Freundlichkeit, die du einem Menschen gegenüber zeigen kannst, musst du sofort tun.
Tanz mit dem Wind der Veränderung, aber stehe mit deinen Füßen fest auf dem Boden deiner Prinzipien, deiner Träume, deines Wunsches, gleichzeitig sehr menschlich und sehr göttlich zu sein.

Gib nicht auf. Kämpfe. Verzeihe. Sing unter der Dusche. Bleib stehen, um die Kirschblüten zu bewundern. Denke immer daran, dass dein Herz groß ist und sich dehnen kann, um alle zu fassen, die sich dir mit bittenden Augen nähern. Lerne zu segnen und für die Freiheit zu beten, zu sehen, zu hören, zu atmen, zu wissen, zu hoffen und Fehler zu machen.

Das ist das Geschenk, das ich dir machen würde, meine Kleine.“

Liebe Freunde, trotz dieses Jahres 2020, das für uns und besonders für viele Familien und viele ältere Menschen schwierig, seltsam, hart und schmerzhaft war, ist es wichtig, mit Hoffnung auf das Leben und auch auf das Licht zu schauen, das der Herr des Lebens uns weiterhin bietet.

Covid-19 zwingt uns, Beziehungen zu lockern und uns einzusperren, während das Jesuskind uns einlädt, uns zu öffnen, um unsere Existenz oder einen Teil davon anderen zu geben. Es ist ein Licht, das mit Liebe verbunden ist. Deshalb hilft uns das Fest der Weihnacht, auch die Unsicherheit, die Begrenztheit und die Krankheit zu leben, und hilft uns, jeden Morgen mit Glauben und Hoffnung neu zu beginnen.

Frohe Weihnachten für jede Familie, für euch alle und besonders für diejenigen, die sich allein und verlassen fühlen, die aber von der Hoffnung bewegt sind!

(ANS/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …