Mariam – Ausgabe 4/2021

Sina Trinkwalder beschäftigt in ihrer Textilfirma Menschen, die am Arbeitsmarkt kaum Chancen haben.

Thema: Manomama

Sina Trinkwalder ist Sozialunternehmerin. 2020 gründete sie das Modelabel Manomama. In ihrer ökosozialen Textilfirma in Augsburg gibt sie Menschen eine Chance, die auf dem klassischen Arbeitsmarkt nicht Fuß fassen können. „Mein Ding ist, soziale und ökologische Missstände zu lösen, und zwar auf dem ökonomischen Weg“, sagt sie.

Mariam abonnieren (Thema nur in der Druckausgabe zu lesen)

Online zu lesen

 

Über die Grenzen: Vom Aufstehen bis zur Gutenachtgeschichte

Annika Schöls war für zehn Monate als VIDES-Freiwillige im Internat „Don Bosco“ in Ganshoren, einem Vorort von Brüssel. Die Don Bosco Schwestern betreuen dort Kinder aus Brennpunktfamilien. Trotz der Corona-Pandemie konnte die 19-Jährige ihr Volontariat antreten und erlebte diese außergewöhnliche Zeit mit Don Bosco Schwestern und Internatskindern.

Artikel lesen

 

Aus der Provinz: Einfach salesianisch

Während ihrer Gymnasialzeit lebt Margareta Walder-Grabner drei Jahre im Internat der Don Bosco Schwestern in Innsbruck. „Die beste Zeit meines Lebens“, wie die heute 41-Jährige betont. Seit 2004 ist die studierte Theologin Salesianische Mitarbeiterin Don Boscos. 

Artikel lesen

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …