Klagenfurts Kicker

Der Youth Point Siebenhügel in der Salesianerpfarre St. Josef leitet ein klagenfurtweites Fußballprojekt.
Positive Beiträge der Klagenfurter Jugend Fußball Trophy auf gesellschaftlicher Ebene. Foto: Youthpoint

Mehrmals die Woche gibt es ein offenes Fußballtraining in unterschiedlichen Stadtteilen Klagenfurts.

Um die Kinder und Jugendlichen immer wieder neu für das Training zu motivieren ist Fußballtrainer Muamer Krajisnik laufend bemüht, Turniere ausfindig zu machen und Mannschaften dafür zusammenzustellen.

Das absolute sportliche Highlight heuer war die Teilnahme an den United World games 2018 von 21.-24. Juni 2018. Eine U15 Mannschaft hat teilgenommen und erreichte den hervorragenden fünften von 34 Plätzen.

Die Klagenfurter Jugendfußball Trophy wurde 2013 ins Leben gerufen. Von Beginn an zeichnete sich das Projekt durch eine stetig ansteigende, hohe TeilnehmerInnenfrequenz aus. Ebenso zeigen sich deutliche positive Auswirkungen auf die Gemeinschaftsfähigkeit der TeilnehmerInnen.

Oberstes Ziel der Klagenfurter Jugendfußball Trophy ist es, den Jugendlichen die hohe Wertigkeit von Zusammenhalt für den sportlichen Erfolg sowie die Fähigkeit, mit Vielfalt, verschiedenen Bedürfnissen, Unstimmigkeiten, Konflikten und Aggressionen umzugehen, zu vermitteln. Fairplay und ein gutes respektvolles Miteinander stellen die Basis des Projekts dar.

Auf sportlicher Ebene ist es dem Projekt ein Anliegen, Jugendlichen einen niederschwelligen Zugang zu einem professionellen Fußballtraining zu ermöglichen. Dadurch erhalten sehr viele Jugendliche unabhängig von ihrem fußballerischen Können und ihren sozialen Kompetenzen die Chance, Teil einer Gruppe, eines Teams zu werden. Ebenso wird das Ziel verfolgt, einigen der Jugendlichen den Weg zu einer Vereinszugehörigkeit auf zu tun bzw. sie in ein Vereinsleben rückzuführen.

Sport ist ein interkulturelles und inklusives Element
Trotz der zahlreichen sportlichen Herausforderungen in Form von regelmäßiger Turnierteilnahme blieb das Projekt seinem Grundgedanken - durch den Sport Jugendliche mit den unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen miteinander zu verbinden und zu vernetzen - in den letzten beiden Jahren treu. Fußball ist ein Teamspiel und bietet die Möglichkeit neue Freunde zu gewinnen und sich selbst als Teil einer Gemeinschaft erleben zu können. Fußball verbindet. Unabhängig von Sprache, Religion, Hautfarbe, Nation oder sozialer Herkunft kann miteinander gespielt werden.

(youthpoint/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …