Kar- und Ostertage in Vöcklabruck

Bischof em. Ludwig Schwarz feierte in seinem neuen Zuhause bei den Don Bosco Schwestern.

Die ersten Kar- und Ostertage nach seiner Emeritierung feierte Bischof em. Dr. Ludwig Schwarz mit den Don Bosco Schwestern in Vöcklabruck, wo er sein neues Zuhause gefunden hat.

Am Abend des Gründonnerstags feierte Bischof em. Schwarz mit den Schwestern Eucharistie und erteilte im Anschluss an den Gottesdienst den Maria-Hilf-Segen. In der Liturgie nahm erBezug auf das Opfer Jesu und seine wirksame Gegenwart in der Eucharistie, er sprach über die Einsetzung des priesterlichen Dienstamtes und über die Aussagekraft der Fußwaschung.
 
Am Karfreitag feierte Bischof em. Schwarz nach einem Einkehr- und Besinnungstag für die Don Bosco Schwestern um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie. Schwarz: "Es geht bei dieser Feier nicht bloß darum, dass wir angesichts der Passion Jesu unsere Hilflosigkeit und Trauer zum Ausdruck bringen, sondern dass wir auch erkennen, wie sehr uns im Leiden und Sterben Jesu die ganze Tiefe göttlicher Liebe und Treue aufleuchtet. Jesus öffnet uns am Kreuze die Pforte der Barmherzigkeit. Unser ganzes Elend dürfen wir an die Quelle der Barmherzigkeit hinlegen, die niemals versiegt."
 
Osternachstfeier mit Gläubigen aus der Umgebung
Zur Osternachtsfeier waren neben den Don Bosco Schwestern auch viele Gläubige aus der Umgebung gekommen. Viele brachten Eier, Brot und Fleisch zur Speisensegnung. Ebenso nahmen sie das Weihwasser mit nach Hause.
Aus den Predigtgedanken von Bischof em. Schwarz: "Jesus hat durch seinen Tod und seine Auferstehung das Werk unserer Erlösung (von Sünde, Tod und Teufel) vollbracht. Beim Hören der vielen biblischen Lesungen wird uns bewusst, wie sehr Gott immer neu um das Vertrauen, die Liebe und Freundschaft der Menschen wirbt. Ostern, Auferstehung bedeutet für uns: sich einleben in die Gemeinschaft, in die Freundschaft mit Gott, also in ein neues Leben mit Christus, wo uns der Tod nichts mehr anhaben kann. Ostern lädt uns ein, dass wir uns in Freiheit diesem unsichtbaren Gott anvertrauen und unser Leben in seine Hand legen."

Schwarz: "Leben wir als neue Menschen in der Liebe Gottes!" 
Das feierliche Hochamt am Ostersonntag stand unter dem Leitmotiv: "Auferstanden bin ich und bin nun immer bei dir. Halleluja!" Bischof em. Schwarz in seiner Predigt: "Die Auferstehung Jesu ist die Botschaft vom Sieg der Liebe und des Lebens über Sünde und Tod. Wir sind eingeladen, den neuen Weg der Gerechtigkeit und Liebe zu gehen. Aus der 'Lehre der zwölf Apostel' wissen wir, dass es zwei Wege gibt, einen des Lebens und einen des Todes. Und der Unterschied zwischen den beiden Wegen ist groß! Wir sind seit der Taufe berufen, den Weg der Gnade und des Leben zu gehen. Leben wir als neue Menschen in der Liebe Gottes! Meiden wir die Sünde und das Böse, denn das steht in echtem Widerspruch gegen die Ehre unseres Schöpfers und Erlösers. Leben wir als neue Menschen, die mit Christus auferstanden sind, und wir werden echte Freiheit, Frieden und Freude finden."
 
"Lobet den Herrn"
Am Ostermontag feierte Bischof em. Schwarz das Hochamt mit den Don Bosco Schwestern und einer größeren Zahl von Gläubigen aus der näheren Umgebung. In seiner Predigt kam er auf das Halleluja zu sprechen: "Wir sind eingeladen, unserem Gott und Erlöser das Halleluja zu singen. Halleluja heißt übersetzt: 'Lobet den Herrn'. Als Erlöste sollen wir den Herrn loben mit dem Leben und mit der Zunge, mit Herz und Mund, in Wort und Tat. Die Stimme, die Gott lobt, muss auch mit unserem Leben und  Tun übereinstimmen. Im Himmel singen die Engel das Halleluja. Dort herrscht volle Harmonie zwischen ihrem Singen und ihrem Tun. Dort gibt es nicht den Streit der Begierlichkeit, der den Sieg der Liebe gefährden könnte. Der hl. Augustinus sagt: 'Lasst uns hier auf Erden das Halleluja singen, wo wir noch in Sorge sind, damit wir es einst im Himmel in Sicherheit singen können.'"

(Sr. Maria Christina Rathgeb)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …