Kaffee und Kuchen fürs Solidaritätsprojekt

Hortleiter Simon Stedile erzählt, wie der Don Bosco Hort in Mils das Projekt tatkräftig unterstützt.

Als die Nachricht über das diesjährige Solidaritätsprojekt in Venezuela im Don Bosco Hort Mils eintraf, kam sofort die Idee auf, sich daran aktiv zu beteiligen. Nach kurzen Überlegungen wurde dem Vorschlag, im Rahmen des Elternsprechtages in der Volksschule Kaffee und Kuchen zu verkaufen, zugestimmt und die Planung wurde in Angriff genommen. Die Kinder waren begeistert von der Idee und beteiligten sich am Projekt in vielerlei Hinsicht. 

Freundlicherweise zeigten sich auch die Eltern sehr kooperativ und steuerten hausgemachte Süßspeisen und Leckereien, sowie bereits vorgefertigten Kaffee zur Verfügung. Als der Tag kam, waren alle sehr aufgeregt und die Kinder waren begeistert. Sie hatten viel Spaß beim Verkaufen und zeigten großes wirtschaftliches Talent.

So wurden viele Spenden gesammelt und eine freundliche Veranstaltung führte zu einer erfolgreichen Aktion; nicht nur für die Kinder in Venezuela, auch für die Milser Hort-Kinder. 

(Simon Stedile, Leiter vom Don Bosco Hort Mils)

 

Informationen zum Solidaritätsprojekt

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …