In einer Ordenskonferenz

Ordensfrauen und Ordensmänner gestalten die Zukunft gemeinsam und gleichberechtigt.
Salesianerpater Josef Keler lacht im Bild links mit allen mit. Foto: Ordensgemeinschaften

In ihren jeweiligen Vollversammlungen hat die Superiorenkonferenz der Männerorden und die Vereinigung der Frauenorden mit weit über Zweidrittel-Mehrheit das „Zusammengehen“ beschlossen: „Die Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften und die Vereinigung der Frauenorden sollen zu einer einzigen Ordenskonferenz zusammengeschlossen werden.“

Der Auftrag für neue Statuten einer gemeinsamen Konferenz wurde erteilt. Mit einem eindeutigen Votum wurde der Grundstein gelegt für die Erarbeitung einer „gemeinsamen Verfassung“ der Frauen- und Männerorden in Österreich unter „Ordensgemeinschaften Österreich“. Diese grundsätzliche und richtungweisende Entscheidung ist das Ergebnis eines Beratungsprozesses von über einem Jahr. In verschiedenen inhaltlichen Arbeitsgruppen und Regionalgruppen wurden die ersten Meilensteine für die „gemeinsame Struktur der Zukunft“ gesucht.

Der Vorsitzende der Männerorden Abt Christian Haidinger: „Danke für das eindeutige Votum, den Weg des Aufeinander-Abstimmens in der strukturellen Aufstellung für die Zukunft weiterzugehen.“ Die Präsidentin der Frauenorden Sr. Beatrix Mayrhofer: „Das wird eine neue prophetische Präsenz. Danke für diese großartige Unterstützung und für das gemeinsame Weitergehen in die Zukunft.“

Bei ihrer Generalversammlung hat die Superiorenkonferenz beschlossen, den bisher interimistisch bestellten Generalsekretär Peter Bohynik als Generalsekretär zu bestellen. 

Themen den gemeinsamen und zum Teil noch getrennten Generalversammlungen waren unter anderem das Institut der Orden, Missbrauch, Datenschutz, Finanzen und Berichte der Leitung, der Bereiche und Regionalkonferenzen.

(ordensgemeinschaften)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …