„Ecce homo – Seht, der Mensch“

Schülerin der Don Bosco Schulen Vöcklabruck belegt den zweiten Platz bei der „Theolympia“

Mit ihrem Essay „Der Weg des Wassers“ belegt Viktoria Sindelar den zweiten Platz bei der „Theolympia“, der „Olympiade im Katholischen Religionsunterricht“. Die 19-Jährige aus der 5. Klasse der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik konnte sich aus 131 österreichweiten Einsendungen durchsetzen. Neben den vier Sieger-Essays (der erste Platz wurde zweimal vergeben) wurden erstmals auch drei Fotografien im neu geschaffenen Fotografie-Wettbewerb ausgezeichnet.

Die „Religions-Olympiade“ wird vom Interdiözesanen Amt für Unterricht und Erziehung ausgeschrieben und fand zum zweiten Mal statt. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr stand „Theolympia“ heuer unter dem Thema „Ecce Homo – Seht, der Mensch“ (Johannesevangelium). Mit hochaktuellen Fragen sollte der Mensch in den Blick genommen werden.

Siegerehrung und Ausstellung
Am 18. Mai werden die Finalistinnen im Rahmen der „Jungen Akademie am Dom“ (18.30 Uhr, Wien, Stephansplatz 3) aus ihren Essays lesen. Im Rahmen der „Langen Nacht der Kirchen“ am 10. Juni werden ausgewählte Fotografien in der Singerstraße 7/4 in Wien ausgestellt (Raum „GEIST.REICH“ im 1. Stock, 17 Uhr bis 22 Uhr). Die Ausstellung kombiniert die Fotografien mit einer Akustikinstallation: SprecherInnen lesen aphoristische Auszüge aus den Essays der Schülerinnen.

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …