Glücklich bis zuletzt

Pater József Havasi, langjähriger Salesianerprovinzial in Ungarn, starb mit 91 Jahren.
RIP Pater József Havasi (1929 -2019)

18 Jahre lang arbeitete Pater Havasi unermüdlich für den Aufbau der ungarischen Provinz.

Bei der Verabschiedung am 17. Juni 2019 würdigte der österreichische Provinzial, Pater Petrus Obermüller, Pater Havasi: ZUM VIDEO

1929 geboren, lernte er als Pfadfinder die Salesianer kennen. 1947 legte József Havasi seine ersten Gelübde ab. Schon drei Jahre später veränderten die politischen Umstände sein Leben: 1950 wurden die Ordensgemeinschaften vom kommunistischen Regime verboten – der junge Salesianer arbeitete bei der U-Bahn und als Fabrikarbeiter. In der Zwischenzeit absolvierte er eine Ausbildung zum Lehrer.

Schließlich ging er 1956 ins Ausland und damit in eine sichere und freie Zukunft. In der Nähe von Padua studierte József Havasi Theologie und wurde 1960 zum Priester geweiht.

Seine längste Station war danach in Wien. Aus angedachten mehreren Monaten wurden 29 Jahre. Pater Havasi arbeitete im Salesianum in Neuerdberg als Erzieher und Verwalter.

Bereits Mitte der 1970er hatte er Kontakt mit ungarischen Salesianern und half ihnen im Rahmen der Möglichkeiten. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde Pater Havasi 1990 nach Ungarn berufen und übernahm für 18 Jahre die Provinzleitung – dieser Wiederaufbau der ungarischen Provinz ist untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Foto: kathbild.at
Kardinal Schönborn im Gespräch mit Pater Havasi beim 100-Jahr-Jubiläum 2010 im Wiener Salesianum.

Für seinen Einsatz wurde er 2013 mit dem Ritterkreuz des ungarischen Verdienstordens geehrt.

Pater Havasi sagte immer, dass er glücklich ist. Er hat immer gearbeitet und hatte nie Zeit, sich dabei zu langweilen. Der wortgewaltige und humorvolle Salesianer hatte viel Mutterwitz. Bis zuletzt war er aktiv tätig und nahm mit Interesse Anteil an der ungarischen Provinz.

Pater Havasi war 59 Jahre Priester und 72 Jahre Salesianer. Er verstarb am Mittwoch, dem 5. Juni 2019 in Budapest.

R.I.P.

(Text und Foto: www.szaleziak.hu)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …