Nehmt euch Beispiel am Umweltengagement der Jungen

Papst Franziskus mahnt den persönlichen Lebensstil zu überdenken.

Papst Franziskus hat ältere Menschen aufgefordert, sich am Umwelt-Engagement junger Leute ein Beispiel zu nehmen. "Wir Erwachsenen können viel von ihnen lernen, denn in allen Fragen, die mit der Sorge um den Planeten zu tun haben, stehen sie an vorderster Front", sagte das Kirchenoberhaupt im Video zu seinem Gebetsanliegen für den Monat September.

Den 1. September begehen die katholische und andere christliche Kirchen eigens als "Tag der Schöpfung".

Jeder Mensch muss nach Aussage von Franziskus gerade in der gegenwärtigen Krise seinen persönlichen Lebensstil überdenken. Dies betreffe die Art und Weise, "wie wir essen, konsumieren, reisen oder wie wir Wasser, Energie, Plastik und viele andere materielle Güter nutzen". Da seien Änderungen dringend nötig.

"Lasst uns gemeinsam mit jungen Menschen zu einem einfacheren und umweltfreundlicheren Lebensstil übergehen", forderte der Papst. Auch müsse dafür gebetet werden, mutige Entscheidungen zu treffen, "die für einen einfachen und umweltverträglichen Lebensstil notwendig sind". 

Zum Video

Salesianer Don Boscos im Einsatz für die Umwelt

Die Salesianer Don Boscos setzen sich in ihren Einrichtungen und Organisationen verstärkt für den Umweltschutz ein.
Sie unterstützen unter anderem junge Menschen in ihrem Engagement für die Umwelt im internationalen Netzwerk Don Bosco Greenaliance. Sie reagieren dabei auf die aktuelle Umweltkrise so wie Don Bosco damals auf die Krise der Industriellen Revolution reagiert hat.

Die Salesianische Jugendbewegung startete 2020 mit dem Don Bosco Umweltprojekt "Act now". Dazu brachten Sie ein digitales Handbuch heraus und möchten damit junge Menschen motivieren eigene Projekte zum Schutz der Umwelt zu starten.

Zum Handbuch

(kathpress/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …