Exerzitien im Alltag

Eine Teilnehmerin berichtet aus Baumkirchen.

„beherzt leben“ mit den Werken der Barmherzigkeit - In der Zeit von 22. Oktober bis 26. November konnten in Baumkirchen Teilnehmer/innen die Erfahrung von Exerzitien im Alltag machen und dabei das nötige Handwerkszeug bekommen, um in ihrer Pfarre selbst eine Gruppe Exerzitien im Alltag begleiten zu können.

Eine Teilnehmerin berichtet: 

"Wie ich diese Exerzitien erleben durfte: Sich miteinander auf den Weg machen - sich öffnen - etwas von sich preisgeben - von den Anderen etwas erfahren - aufnehmen - anschauen dürfen - überdenken - Vertrauen spüren - Vertrauen schenken - füreinander da sein - füreinander beten - zur Gewissheit gelangen, von Gott nie verlassen zu werden.

Dass ich dabei sein durfte, verdanke ich einem persönlichen AN-RUF…
Wie sehr ich diese Wochen in Gemeinschaft von wertvollen Menschen NOT-WENDIG hatte, wurde mir im Laufe der gemeinsamen Zeit immer mehr bewusst. Ich durfte erfahren, durch das MITEINANDER getragen zu werden und mit allen Sorgen und Nöten angenommen zu sein.
Die beiden Exerzitienleiter Diakon Willi Holzhammer und Sr. Johanna Götsch haben es in sehr einfühlender Weise verstanden, uns durch die jeweiligen Impulse geistige Nahrung mit in den Alltag zu geben. Besonders wertvoll habe ich die Wochenrückblicke empfunden, wo jeder erzählen durfte, wie es ihm ergangen ist und wo er jetzt gerade steht.

Ich persönlich durfte in diesen Wochen so viel „HEILENDES“ erfahren, dass ich einfach überwältigt und zutiefst dankbar bin.
Ich danke jedem Einzelnen für diese schöne und intensive Gemeinschaft."

(Rosmarie Kastl aus Gnadenwald)

Zur Website von Schloss Wohlgemutsheim

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …