Einen Stein ablegen

Eine andere Bußfeier in Herz Jesu Amstetten.

Ein gemeinsamer Bußgottesdienst aller Amstettner Pfarren und des Klosters der Franziskanerinnen fand am Freitag, den 18. März um 19:00 Uhr in der Herz-Jesu Kirche in Amstetten statt.

Zahlreiche Gläubige fanden sich dazu ein und auch die Möglichkeit der Beichte und der Aussprache wurde fleißig genutzt. Seelsorgerisch wurde der Bußgottesdienst vom Pfarrer P. Hans Schwarzl SDB, Pfarrer Peter Bösendorfer, Oberin Sr. Franziska Bruckner und Michaela E. Lugmaier, Michaele Böldl, Elisabeth Weigl-Stockinger und Gerhard Weigl gestaltet. Musikalisch wurde die Feier vom Spontanchor unter der Leitung von Michaela Böldl umrahmt. Zum Kreuz vor dem Altar konnten die Gläubigen einen Stein als Symbol ihrer Schuld und Sünden ablegen.


Als Erinnerung an das „Jahr der Barmherzigkeit“, das Papst Franziskus ausgerufen hat, wurden kleine Schockoladentaler mit der Aufschrift „Gott ist die Liebe“ verteilt.

(Herbert Haslinger)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …