Eine Reise nach Wien

Zu Gast im Sommerhotel Don Bosco
Rezeptionist Flori organisiert an der Rezeption die An- und Abreisen.

Wien ist nach internationalen Untersuchungen die Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Das erleben auch die vielen Besucherinnen und Besucher der Stadt. Wer für den City-Trip von Juli bis September ein günstiges und zentrales Quartier sucht, wird mitten im dritten Bezirk fündig: Im Sommerhotel Don Bosco begrüßen die Salesianer Reisende aus aller Welt.

Der Kaffee schmeckt ausgezeichnet – eine Visitkarte in Wien, wo die Tradition des guten Kaffees hoch gehalten wird. „Das Frühstück muss reichlich sein“, das weiß Pater Stanislaus Cusin über seine Gäste. „Unsere Zimmer sind einfach und zweckmäßig, dabei sauber und ordentlich.“ Während der 50-jährige Salesianer in der Küche ein Tablett nach dem anderen zum Frühstücksraum trägt, erzählt er über die arbeitsintensive Zeit der vergangenen Wochen: „Das Team muss zusammenpassen.“ Und Pater Stanislaus kann sich vor allem auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. Die Gruppe ist bunt zusammengewürfelt und international. 

Eine Stütze des Sommerhotels ist Viktoria Ozcan, genannt Viki. Die gebürtige Ungarin ist seit 2015 im Betrieb tätig. Sie arbeitet sowohl in der Rezeption als auch - so wie heute -beim Frühstück. Sie trägt und stapelt Geschirr, füllt Schüsseln mit Joghurt und gießt Orangensaft nach. 102 Gäste sind im Haus, 70 haben ein Frühstück gebucht. Viki stellt das Sommerhotel vor, auf das sie sichtlich stolz ist: „Wir bieten ja viel und unser Preis ist sehr günstig. Aber die Leute haben viele Sonderwünsche. Manche kommen erst in der Nacht an, andere wollen später aufstehen.“ Sie trocknet einen Teller fertig ab und sieht wieder in den Frühstücksraum.

Hier sitzt gerade Familie Mettler. Mit Freunden hat das Ehepaar sich für eine Woche auf die Reise nach Wien gemacht: „Das Preis-Leistungsverhältnis ist super“, loben die Stuttgarter das Haus. Alle zwei Jahre kommen die Rentner hierher: „Wir mögen Wien. Heute fahren wir auf den Kahlenberg und wollen dann zum Heurigen laufen.“

Pater Stanislaus muss jetzt die Einkäufe ausladen. Cornflakes, Milch, Joghurt, Kekse und Obstsaft hebt er auf den Transportwagen. Er hat schon Übung und weiß, was von den Gästen gewünscht wird. Überhaupt packt er überall an. Das bringt ihm den Respekt seines Teams ein: „Wir sind auch sehr zufrieden mit Pater Stanislaus“, sagt Viki.


Pater Stanislaus Cusin leitet das Sommerhotel, er packt aber überall mit an.
Bis 13 Uhr müssen die Zimmer für die neuen Gäste gereinigt sein.

Der Aufwand und die Anstrengungen wurden belohnt mit einer ausgezeichneten Bewertung der Gäste bei der Internetplattform „booking.com“. Die meisten kommen aus Deutschland, Polen, Italien und Ungarn. Aber es waren auch schon Chinesen und Koreaner im Haus. Was interessiert die Wien-Reisenden? „Sie fragen nach dem Stephansdom, der Oper und einige kommen zu Events wie großen Konzerten“, sagt Flori Krasniqi in der Rezeption. Gleich nimmt er Koffer zur Aufbewahrung an und organisiert den Check-out eines Zimmers. Das ist wichtig, da er den Plan für die Hausreinigung erstellt.

Deren Arbeit ist im Haus unerlässlich. Sarita Kesetovic ist von 7 bis 15 Uhr von Stockwerk zu Stockwerk, von Zimmer zu Zimmer unterwegs. Vor 26Jahren kann sie von Bosnien nach Wien, seit 20 Jahren arbeitet sie im Salesianum: „Hier fühle ich mich geborgen.“ Heute muss sie mit ihren Mitarbeiterinnen 30 Betten neu beziehen und die Räume putzen. „Für die Handtücher ist Pater Stanislaus zuständig“, ist Frau Kesetovic sichtlich dankbar. Diese Arbeit wäre in der starken Saison für sie nicht mehr zu bewältigen.

Die drei Monate sind schnell vorüber. Im Herbst ziehen wieder die Studentinnen und Studenten ein. Aber auch 2019 hat das Sommerhotel geöffnet und freut sich auf die Gäste aus aller Herren Länder.

Text gekürzt aus dem DON BOSCO magazin

Wien: Sommerhotel Don Bosco
Lift, Telefon, Wifi-free, TV, Handseife und Duschgel, gratis Parkplatz für Auto und/oder Bus auf Anfrage
DZ/ZZ inkl. Frühstück 68 €, EZ inkl. Frühstück 45 €. Drei Nächten im DZ/ZZ inkl. Frühstück 174 €. 1-2 Bettzimmer (Dusche/WC) inklusive Frühstück: 45 € Einzelzimmer/Nacht und € 68 /Doppelzimmer/Nacht. (Gruppen-)Ermäßigungen auf Anfrage

Öffnungszeiten: 2.7.-29.9., 1030 Wien, Hagenmüllergasse 33
Tel. +43/1/71184 555 und sommerhotel@donbosco.at
www.sommerhotel.at

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …