Ein humorvoller Salesianer

RIP Pater Anton Krenn.
Pater Anton Krenn (1931-2018)

"Der Herr hat mich in seiner Gnade gerufen, damit ich ihm als Priester diene.“ Primizspruch

Pater Krenn starb am Montag, dem 30. Juli 2018 im 87. Lebensjahr, im 67. Jahr seiner Ordensprofess und im 57. Jahr seines Priestertums.

Das Begräbnis wird am 20. August 2018 um 11 Uhr am Zentralfriedhof in Wien stattfinden. Das Requiem anschließend (um 12:45 Uhr) in der Don Bosco Kirche in Wien 3.

„Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin. Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“ (1 Kor 13) Dieses Wort des hl. Paulus hat unser lieber Mitbruder auf den verschiedenen Stationen seines Wirkens zu leben versucht. 

Getreu seinem Primizspruch waren unserem Mitbruder die würdige Feier der hl. Messe und überhaupt die Feier  der  Sakramente ein Herzensanliegen. Neben der aufmerksamen, persönlichen und seelsorglichen Begleitung vieler Menschen, galt sein besonderes Augenmerk den Glocken in Neuerdberg, dem Blumenschmuck und den gepflegten Paramenten.

Ein humorvoller Salesianer in Wien

Geboren 1931 in Leoben/Steiermark, legte er 1951 die Erste Profess ab. 1961 folgte die Priesterweihe. Pater Krenn arbeitete immer in Wien: als Erzieher im Salesianum, als Pfarrer in Neu Erdberg und in Neu Erlaa. Zehn Jahre war er Kirchenrektor in der Herz-Jesu-Kirche in Neuerdberg.

Altbürgermeister Helmut Zilk + verlieh Konsistorialrat Pater Krenn das Silberne Ehrenzeichen der Stadt Wien. 2001 erhielt Pater Krenn den „Goldenen Rathausmann“. Bekannt war Pater Krenn für seine pointierten und humorvollen Formulierungen.

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …