Du sollst als Salesianerpriester glücklich werden

Simplice Tchoungang SDB empfängt am 6. November 2016 die Priesterweihe.

Die Salesianer Don Boscos freuen sich auf die Priesterweihe ihres Mitbruders Simplice Tchoungang SDB (37) am Sonntag, dem 6. November 2016 um 15 Uhr in der Kapelle des Don Bosco Gymnasiums Unterwaltersdorf/Niederösterreich. Das Sakrament spendet der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn. Die erste Messe in seiner Heimat, die so genannte Primiz, feiert der junge Priester zu Weihnachten in Kamerun.

Mit der Priesterweihe übernimmt der aus Kamerun gebürtige Salesianer eine lebenserfüllende Aufgabe. Die Salesianer wünschen ihm, dass er mit seinen Talenten, seiner positiven Art und mit seiner Fröhlichkeit beitragen wird, damit das Leben junger Menschen gelingt. Er soll dabei Erfüllung finden, die Botschaft des Evangeliums und des Glaubens zeitgemäß zu verkünden. Provinzial Pater Petrus Obermüller SDB erklärt wörtlich: „Simplice, ich freue mich, dass du hier bei uns in Österreich bist und an unserer gemeinsamen Mission und Aufgabe für die Jugend mitwirkst. Ich wünsche dir, dass du als Salesianerpriester in der Nachfolge Jesu glücklich wirst.“

Simplice Tchoungang SDB: Von Kamerun nach Österreich
„Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe!“ (Joh 15,12)
Simplice Tchoungang SDB wurde 1980 in Kamerun geboren: „Wir sind eine Fußballmannschaft. Ich bin der Zweitjüngste von elf Geschwistern“, erzählt Simplice über seine Großfamilie. Die Salesianer lernte er als Kind in seiner Pfarre kennen. Nachdem er an der Universität in Buea Philologie studierte, beschloss er selbst Priester zu werden und wurde 2004 Salesianer. In Lomè (Togo) studierte der junge Salesianer Philosophie und Humanwissenschaften und war von 2007 – 2010 in Pointe-Noire (Kongo Brazzaville), wo er eine Volksschule aufgebaut hat. Seit 2011 lebt Simplice in Wien und hat an der Universität Wien Theologie studiert. Der sprachbegabte Salesianer hat in Österreich nicht nur sehr schnell ausgezeichnet Deutsch gelernt. Er spricht außerdem Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und ein wenig Portugiesisch sowie die beiden Sprachen seiner Familie Bulu und Bamilike. Seit diesem Schuljahr arbeitet Simplice im Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf als Religionslehrer.
Zu seiner Aufgabe als Missionar sagt er: „Ich bin der erste Missionar aus unserer Provinz. Aber jedes Land ist eine Mission, denn es gibt für Gott und das Evangelium keine Grenzen.“

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …