Das schönste Fest des Jahres

Das Maria Hilf Fest hat im Don Bosco Gymnasium eine lange Tradition.
Abends gab es eine Prozession zur Marienstatue im Garten.

Für viele ist es das schönste Fest im Jahr – das Maria Hilf-Fest am 24. Mai 2019.

Zur Festeröffnung kamen auch schon Kinder der kommenden ersten Klassen, um Festluft zu schnuppern und die Schulgemeinschaft kennen zu lernen.

Sehr verlockend war natürlich der vielseitige Attraktionenbetrieb mit Jump & Fly, Slotcar-Rennarena, Heuhüpfen, High Jump Arena, Riesenrutsche, Riesenwuzzler, Kreativstation, Buzzer Arena, 4er-Trampolin, Hüpfburgen, Kart Racing am Parkplatz, Bubble Fußball, Kegelbahn, Segway, Dosenschießen und Luftballondarts. Der Bewegungsdrang der Kinder und Jugendlichen war enorm und durfte mit viel Spaß ausgelebt werden.

Zu einem schönen Fest gehört natürlich auch die Kulinarik und die konnte sich wahrhaftig ebenfalls sehen und besonders schmecken lassen: mit frisch zubereiteten alkoholfreien Cocktails, frischen Früchten mit köstlichen Dessertsaucen, Kaffee, Kuchen, Würstl & Co und Zuckerwatte. Also mit allem, was Kinderherzen begehren.

Kein Fest ohne Musik am Don Bosco Gymnasium! Und so wurde kurzerhand die Austropopband „Zwa Freind“ engagiert, die im Schulhof aufspielte, musikalisch Dampf machte und zum Tanzen mit Dampf-Ablassen einlud.

Reger Betrieb herrschte auch beim Flohmarkt, der Kunterbuntes anbot und dessen Erlös einem sozialen Zweck zugutekam.
Sicherheit hat bei einem solch großen Fest selbstverständlich oberste Priorität und so gab es eine Erste-Hilfe-Station mit ärztlicher Betreuung und Schüler/innen, die ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse praktisch ausprobieren durften. 

Pater Praveen Raj Antony SDB und Pater Simplice Tchoungang SDB waren für den Festgottesdienst und die Jugend-Wortgottesfeier verantwortlich.

Abends folgte die Prozession zur Marienstatue und in der hereinbrechenden Dunkelheit begaben sich die Gäste auf den Sportplatz zum sogenannten „Monte UW“, wo ein farbenfrohes Feuerwerk den gebührenden Abschluss des Tages darstellte.

Mit ca. 950 teilnehmenden Kindern konnten die Organisatoren heuer wieder eine besondere Erfolgsbilanz ziehen. 

(Gabriele Bauer & Fiona Eckert/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …