"Bitte etwas Geld"

Filmführung über den Alltag einer Familie, die betteln muss, um zu überleben.
(v.l.n.r.) Beatrix Tupy vom Bildungswerk, Asta Weidinger von der Pfarrcaritas und Pfarrer Hans Randa SDB

Wer kennt sie nicht, die Personen, die einen am Straßenrand oder in der U-Bahn anreden und etwas Geld haben wollen.

Zu einer Filmführung zum Thema Betteln luden am 22. April Beatrix Tupy für das Bildungswerk und Asta Weidinger für die Pfarrcaritas in unseren Clubraum ein.

In einem 90 Minuten langen Film wurde das Leben einer Bettlerfamilie aus Bulgarien gezeigt. Ziele ihrer Aktionen, um Geld zu verdienen waren Wien und Graz. Ihren Lebensunterhalt daheim versuchen sie mit dem Sammeln von Metall und Brennholz aufzubessern.

Anschließend gab es vom interessierten Publikum Fragen zu Themen, wie es den Roma und Sinti in Österreich geht, ob man durch Spenden eventuell beteiligte Bandenorganisationen unterstützt, oder wie man wirklich bedürftige Bettler erkennt.

Der Verkauf von Wollwaren, hergestellt von der bulgarischen Familie, rundeten den Abend ab.

(Franz Hamberger)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …