"Beten mit den Füßen"

Amstettner auf Jubiläumswallfahrt nach Maria Neustift
Foto: Baumgartner / Zarl

Seit 75 Jahren pilgert die Salesianierpfarre Amstetten Herz Jesu nach Maria Neustift um zu bitten und zu danken. Aber die altehrwürdige Wallfahrt gab es wohl auch schon vor dem Zweiten Weltkrieg und gilt als uralt. Pfarrer Pater Hans Schwarzl, der zum Höhepunkt die heilige Messe zelebrierte, fragte: "Was kann es Schöneres geben, als mit Jugendlichen in Gottes wunderbarer Natur 'mit den Füßen zu beten'?" An mehreren Stellen gab es geistliche Impulse für die Fußwallfahrer. Es gilt: die vielen Jugendlichen hatten einen Heidenspaß bei der Wallfahrt. Beim abschließenden Gottesdienst kamen noch weitere Amstettner per Auto dazu.

 

Organisiert wurde die Pfarrwallfahrt von Pfarrsekretärin Agi Baumgartner, die die tolle Gemeinschaft betonte. Alle Wettergötter und Petrus halfen tatkräftig mit, dass das Wetter passte: Anfangs hat es geschüttet, dann gab es trockenes und prächtiges Wallfahrerwetter. Schon Johann Wolfgang Göthe war übrigens überzeugt: "Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen!"

(Wolfgang Zarl)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …