Kardinal Schönborn kam ins Salesianum

Höhepunkt war die Segnung der neuen Kapelle der Ausbildungsgemeinschaft.

Hoher Gast im Salesianum: Am 24. Februar besuchte Kardinal Christoph Schönborn die Gemeinschaft der Salesianer Don Boscos und machte sich ein Bild vom sozialen Engagement im „Sale für Alle“ und bei „Don Bosco für Flüchtlinge“. In der Predigt bei der Vesper betonte er, dass Don Bosco ein großes Erbe hinterlassen habe, was gleichzeitig ein Auftrag sei. „Es braucht eine Vielzahl an Charismen in der Don Bosco Familie, um Don Bosco heute sichtbar zu machen“, so Kardinal Schönborn vor Mitbrüdern und Mitarbeitenden.

Höhepunkt des Besuchs war die Übertragung des Allerheiligsten in die neue Kapelle der Ausbildungsgemeinschaft. Im Mittelpunkt dieses mit viel Holz gestalteten Gebetsraums steht eine Statue von Christus dem Auferstandenen. Die Verantwortlichen im Kinder- und Jugendzentrum „Sale für Alle“ und bei den Deutschkursen von „Don Bosco für Flüchtlinge“ stellten Kardinal Schönborn die eigene Arbeit vor. Er war begeistert vom freiwilligen Engagement vieler junger Menschen.

(Peter Rinderer SDB)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …