Begegnung im Geist Don Boscos

Am 5. Oktober 2019 traf man sich in Baumkirchen zum Thema "Kirche NEU denken".

Die herbstliche „Begegnung im Geiste Don Boscos“, geplant von den Salesianischen Mitarbeitern des Ortszentrums Baumkirchen und den Don Bosco Schwestern, war wieder eine gelungene Veranstaltung. Referent war Mag. Wolfgang Mischitz, Leiter des Weltanschauungsreferates der Diözese Innsbruck. Am Thema Interessierte, Freunde und SMDB’s der Ortszentren Wien, Winklarn, Salzburg, Fulpmes, Stams und Baumkirchen waren mit Aufmerksamkeit dabei. Der Austausch in den Pausen sowie beim Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen war rege. Das abschließende gemeinsame Beten und Singen vor dem Allerheiligsten in der Schlosskapelle wies darauf hin, dass Gottes Gegenwart in Jesus Christus Kraft und Halt gibt.

Alexandra Kleinheinz SMDB gibt einige Gedanken aus dem Referat wieder:
"Wolfgang Mischitz machte einen Streifzug durch die Geschichte des Christentums. Im Blick auf das Heute sagte er: Wir sind als Christen gefordert, NEU zu denken, allumfassend (=katholisch), offen auch für Fremdes und für Andersgläubige. Diese Weite bringt große Fülle mit sich. Eine Fülle, um einander zu ergänzen. Das Schlüsselwort dazu heißt Wertschätzung. Wir dürfen als Christen darauf vertrauen, dass uns Gott nicht alleine lässt. Wir haben seine Zusage: „Ich bin bei euch, alle Tage bis ans Ende der Welt.“

(Don Bosco Schwestern Baumkirchen)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …