Beeindruckende Kinderaschenkreuzfeier

Der Start in die Fastenzeit in der Salesianerpfarre Herz Jesu Amstetten.
Das Aschenkreuz ist ein sichtbares Zeichen unserer Vergänglichkeit Foto: Wolfgang Zarl

Der Pfarrer von Amstetten-Herz Jesu, Salesianerpater Hans Schwarzl, versammelte sich mit über 40 Kindern am Aschermittwoch im Altarraum der Herz Jesu-Kirche. Ebenfalls mit dabei waren die Eltern und Großeltern und Pastoralhelferin Michaela Böldl.

Dabei zeichnete Pater Schwarzl den Teilnehmern das Aschenkreuz auf Stirn. Es ist das sichtbare Zeichen unserer Vergänglichkeit. Das Verbrennen der Faschingsgirlanden war besonders für die Kleinen eindrucksvoll. Mit dieser Asche segnete sie Pfarrer Schwarzl.

Einige Ältere erzählten weiters, wie Muslime und Juden die Fastenzeit begehen. "Dabei hörten wir sogar ein paar Gemeinsamkeiten heraus", so Böldl.

Mit dem Zuspruch Jesu, dass er uns so liebt, wie wir sind, überlegten sich die Mitfeiernden noch einen Fastenvorsatz.

(wolfgang zarl)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …