Alle Kinder sind gleich

Don Bosco Flüchtlingswerk: Nachholbedarf bei altersgerechter Versorgung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge.
(Foto:Florian Rainer)

Das Don Bosco Flüchtlingswerk unterstützt gemeinsam mit anderen Organisationen die Forderung nach adäquater Unterbringung und Betreuung junger Flüchtlinge.

In einem offenen Brief an Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner sowie an alle Landeshauptleute fordert die Bundesjugendvertretung die Schaffung von ausreichenden und adäquaten Grundversorgungseinrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Darin heißt es:
" ... Ein Grund für diesen Mangel sind laut einhelliger Meinung von Experten und Expertinnen im Asylbereich die viel zu niedrigen Tagsätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF). Bekanntlich beginnen Tagsätze für die Kinder- und Jugendhilfe bei 120 Euro und reichen bis zu 200 Euro. Grundversorgungseinrichtungen für UMFs erhalten hingegen lediglich zwischen 39 und 77 Euro an Tagsätzen. Diese Ungleichbehandlung von Kindern und Jugendlichen ist nicht nachvollziehbar. Die Tagsätze in der Grundversorgung müssen ganz dringend den Tagsätzen in der Kinder - und Jugendhilfe angepasst werden, um eine entsprechende Versorgung für UMFs zu ermöglichen. Aktuell verharren rund 750 junge Menschen unter 18 Jahren in verschiedenen Bundesbetreuungsstellen ohne entsprechende Unterbringung und Betreuung und warten - teilweise bereits seit mehreren Monaten - auf eine Zuweisung in eine entsprechende Grundversorgungseinrichtung der Länder ..."

Dazu Eva Kern, Geschäftsführerin des Don Bosco Flüchtlingswerkes: „Die jungen Menschen haben Schreckliches erlebt und brauchen schnellstmöglich Sicherheit, Stabilität und vor allem altersgerechte Betreuung. Tatsache ist, dass zurzeit hunderte Betreuungsplätze fehlen und die Minderjährigen infolgedessen viel zu lange in Bundesbetreuungsstellen leben müssen.“

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden im Vergleich zu österreichischen Kindern diskriminiert. „Die Tagsätze für die Kinder- und Jugendhilfe sind im Schnitt drei Mal höher als die von Grundversorgungseinrichtungen für UMFs“, so Kern und weiter: „Alle Kinder sind gleich! Darum sollte die österreichische Bundesregierung im Sinne der Kinderrechte endlich ihre Verantwortung wahrnehmen, die Tagsätze angleichen und damit das Wohl der Kinder in den Vordergrund stellen.“

Das Don Bosco Flüchtlingswerk Austria ist eine Initiative der Salesianer Don Boscos, der Don Bosco Schwestern und von "Jugend Eine Welt" mit dem Ziel, sich für unbegleitete junge Flüchtlinge in Österreich einzusetzen.

(Don Bosco Flüchtlingswerk/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …