Alle gewinnen

Die Salesianischen Jugendsportspiele (PGSI) fanden vom 30. April bis zum 5. Mai in der slowenischen Hauptstadt Laibach statt.
Die Don Bosco Schüler aus Unterwalterdorf waren sportlich unterwegs.

Jedes Jahr veranstalten die Salesianer Don Boscos diesen internationalen Wettkampf. Beim heurigen 30. Jugendfest nahmen insgesamt 14 europäische Nationen und sogar eine Mannschaft aus Kairo, Ägypten, teil.

Auch Österreich war wieder vertreten: Das Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf schickte vier Teams, bestehend aus 37 Schülerinnen und Schülern, mit ihren vier Betreuern, zu diesem internationalen Sportevent.

Nachdem sich am Dienstagmittag alle Mitstreiter in Ljubljana eingefunden hatten, startete der nächste Tag bereits sehr früh mit den ersten Turnierspielen, Bereits hier zeigte sich der Gemeinschaftsgeist, auf dem diese Veranstaltung beruht: Diejenigen, die gerade nicht spielten, jubelten den anderen Mannschaften zu, ob nun die eigene Nation am Feld stand oder nicht. An diesem Abend wurden die PGSI 2019 offiziell mit einer Zeremonie eröffnet. 

200 Freiwillige halfen bei der Organisation mit. Ort der Begegnung war das große Eventzelt „Valdocco“, betitelt nach Don Boscos erstem Spielhof in Turin.

Auch der religiöse Grundgedanke war stets präsent. Nach Beendigung der Vormittags- und Nachmittagsbewerbe fanden sich am Donnerstag alle Teilnehmer zu einem spirituellen Ausklang des Tages ein, wo die Möglichkeit zur Beichte in der jeweiligen Sprache geboten sowie mit ruhigen Liedern die Hektik der Spiele vergessen wurde.

Der offiziell letzte Tag der Spiele wurde mit der Feier einer gemeinsamen Messfeier begonnen. Mehr als 1.200 Jugendliche beteten und sangen gemeinsam. Die anschließenden Finalspiele wurden unter Jubelrufen, einstudierten Parolen und Anfeuerungen von verschiedensten Teams ausgetragen, und am Ende des Tages kamen wieder alle zur Siegerehrung zusammen.

Die Salesianischen Jugendsportspiele 2019 waren wieder ein grandioses Ereignis, bei dem viele internationale Bekanntschaften gemacht wurden, eine wunderbare, kollegiale Atmosphäre herrschte, und das bei allen für großartige Erinnerungen schuf.

(georg ehrendorfer/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …