Abschied von Klagenfurt

Ende Juni fand in kleinem Rahmen die Verabschiedung der Don Bosco Schwestern in Klagenfurt statt.

Am Wochenende von 26. bis 27. Juni fand in kleinem Rahmen die Verabschiedung der Don Bosco Schwestern in Klagenfurt statt. Stellvertretend für den Verein für Bildung und Erziehung nahmen Mag. Erik Vorhausberger und Sr. Regina Maier an der Feier teil, für die Provinz der Don Bosco Schwestern waren die scheidende Provinzleiterin Sr. Maria Maul sowie Sr. Anna Feichtner anwesend.

Freitags kam es zu einem Treffen mit Bischof Dr. Josef Marketz, der mit allen einen Dankmoment in der Kapelle des Hauses feierte. Als Kärntner Slowene freute sich Bischof Marketz sehr darüber, dass wir die Liegenschaft dem slowenischen Verein Hermagoras übergeben. Hermagoras hat erfreulicherweise die Weiterführung von Kindergarten und Kindertagesstätte nach dem Weggang der Schwestern sichergestellt. Im derzeitigen StudentInnenheim wird der Verein künftig ein Schülerheim einrichten.

Bei einem gemütlichen Zusammentreffen am Nachmittag wurden die MitarbeiterInnen feierlich verabschiedet und für ihren Einsatz herzlich bedankt. Mit einem Foto-Rückblick ließ man gemeinsam die 84 Jahre, die die Don Bosco Schwestern an diesem Standort wirkten, Revue passieren. Das Team der Pädagoginnen bedankte sich mit einem selbst gedichteten Lied und Rosen bei den drei noch bis Ende Juli verbleibenden Don Bosco Schwestern Doris Saller, Margit Mader und Margarete Birklbauer – ein sehr rührender Moment!

Nachdem es bereits am Freitagabend eine Begegnung mit P. Herbert Salzl und P. Herbert Meißl gegeben hatte, feierten die Schwestern am Samstag früh, dem Festtag der heiligen Hemma, die heilige Messe mit den Salesianern der Pfarre Klagenfurt Siebenhügel. Beim anschließenden Frühstück gab es genug Zeit für Austausch und Dank für die seelsorgliche und mitbrüderliche Begleitung in den vergangenen gemeinsamen Jahren.

Die Don Bosco Schwestern bedanken sich sehr herzlich für all das Gute, das sie im Lauf von 84 Jahren von so vielen Menschen aus Klagenfurt und Umgebung – Eltern der Kinder und jungen Menschen, Don Bosco Familie, Pfarrangehörige, Verantwortliche im kirchlichen und zivilen Bereich, Nachbarn, Bekannte und Freunde – erfahren haben!

(Sr. Maria Maul/Medienreferat)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …