90 Jahre Slowakische Ordensprovinz

Seit 1924 wirken die Salesianer Don Boscos am Gebiet der heutigen Slowakischen Republik.

Die slowakische Ordensprovinz besteht heuer seit 90 Jahren. Seit 1924 wirken die Salesianer Don Boscos (SDB) am Gebiet der heutigen Slowakischen Republik; am 7. September 1924 trafen die ersten beiden slowakischen Salesianer, Pater Viliam Vagac und Pater Jozef Bokor, in Sastin nahe des Dreiländerecks Slowakei-Tschechien-Österreich ein. Am 8. September nahmen sie die dortige Pfarre mit der barocken Wallfahrtskirche in ihre Obhut.

Derzeit zählt die slowakische Provinz des Ordens 212 Mitbrüder, die in 18 Städten der Slowakei sowie in zwei Gemeinschaften in Russland und einer in Aserbaidschan wirken. Wie in Österreich und weltweit widmen sich die Salesianer Don Boscos vor allem der Arbeit mit jungen Menschen und betreiben Jugendzentren, Schulen und Internate, sind aber auch in der Pfarrseelsorge tätig.

Eine Besonderheit in der Slowakei ist die Salesianische Roma-Seelsorge im Osten des Landes. Das konsequente Wirken des Ordens in Bardejov-Postarka und in der Roma-Siedlung Lunik-IX in Kosice findet im ganzen Land immer wieder Beachtung und Anerkennung.

Internationale Jugendsportspiele in Pressburg
Einer der Höhepunkte des aktuellen Festjahres werden die PGS - Polisportive Giovanili Salesiane International - sein, die vom 30. April bis zum 5. Mai in Pressburg stattfinden. Rund 1.100 junge Sportler aus 15 Ländern Europas und des Nahen Ostens werden erwartet. Auch aus Österreich sind Schüler aus dem Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf dabei.

Die Riege prominenter Mitglieder der slowakischen Salesianerprovinz führt der im Ruf eines Märtyrers verstorbene Pater Titus Zeman an. Sein Seligsprechungsprozess auf diözesaner Ebene ist bereits abgeschlossen und in die römische Phase eingetreten.

Auch international bekannt sind Persönlichkeiten wie Pater Milan Durica, der Biograf und Verteidiger des Präsidenten des Slowakischen Staats im Zweiten Weltkrieg, Jozef Tiso, sowie Pater Anton Srholec, Kardinal-König-Preisträger des Jahres 1999. Srholec ist Vorsitzender des Verbandes der politischen Gefangenen.

(KAP)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …