Dem Stern folgen

Auch heuer waren zahlreiche Sternsingergruppen in Amstetten, Wien/Stadlau und Klagenfurt unterwegs.

Sternsingeraktion in Amstetten
In den letzten Dezembertagen und den ersten Tagen des neuen Jahres waren wieder viele Kinder und Jugendliche als Sternsinger im Pfarrgebiet von Herz Jesu unterwegs. 19 Gruppen mit 60 Kindern und 19 Begleitpersonen opferten einen Teil ihrer Ferien, beziehungsweise ihre Freizeit, um für Projekte in der 3. Welt zu sammeln. Meistens wurden sie in den Häusern willkommen geheißen.

Am 6. Jänner fand ein gemeinsamer Gottesdienst um 9:30 Uhr statt. Pfarrer Hans Schwarzl SDB bedankte sich bei allen, auch bei den Gastfamilien, die die Sternsinger zum Essen eingeladen hatten, für ihr Engagement.

Sternsinger in Stadlau
„Klopf, Klopf! Die Sternsinger sind da.“ Auch dieses Jahr gingen wieder zehn Gruppen durch ganz Stadlau, um Spenden zu sammeln. Die Könige waren von 2. bis 5. Jänner 2014 insgesamt 28 Stunden unterwegs.

Die Sternsingeraktion feierte heuer ihr 60-jähriges Jubiläum. Seither ziehen Kinder in ganz Österreich von Tür zu Tür. Rund 5.000 Projekte, unter anderem in Lateinamerika, Afrika und Asien, unterstützt die Katholische Jungschar so jedes Jahr. Eins dieser Partnerorganisation nennt sich „Rescue Dada“ - das bedeutet „Rette die Schwester!“ - versorgt Mädchen, die besonders diskriminiert sind, mit Nahrung, Kleidung und einem Schlafplatz. Besonders wichtig sind Schulbesuch und berufliche Ausbildung, um längerfristig der Armut zu entkommen.

24 Kinder und 14 Begleitpersonen durften auch dieses Jahr wieder den Segen von Jesus Christus von Haus zu Haus tragen. Die Sternsinger wurden mit offenen Armen und Freudentränen empfangen.

Sternsinger aus dem Pfarrkindergarten St. Marienheim in Klagenfurt
In zwei Gruppen machten wir uns am 14. Jänner vom Kindergarten aus auf den Weg in die Kirche St. Josef zur Krippe. Dabei folgten auch wir dem Stern, wie vor 2000 Jahren die heiligen drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar.

In der Kirche empfing uns Pfarrer Franz Kos SDB und gemeinsam sangen wir verschiedene Lieder, hörten die Geschichte der Könige aus der Bibel und sprachen ein Gebet. Unsere heiligen drei Könige brachten dem Jesuskind die Gaben Gold, Weihrauch und Myrrhe und sagten mit dem Stern dazu einen Spruch auf:

Ich bin der Stern, so licht und hell,
ich habe geführt die Weisen schnell
nach Bethlehem zur Krippe hin,
es liegt das Jesuskindlein drin!

König Caspar werde ich genannt.
Mein Reich liegt fern im Perserland.
Zum Glück fand ich die beiden Andern,
so können wir gemeinsam wandern.

Ich bin der König Balthasar,
bin unterwegs nun fast ein Jahr.
Ich bin daheim am fernen Meer,
der Weg war mühsam, hart und schwer.

Auch ich stell mich sehr gerne vor:
Ich bin der König Melchior.
Am Kongostrand steht mein Palast,
wie tut mir gut die kurze Rast!

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …