Hilfe für Brasilien

Junge Österreicher übergaben der Don Bosco Mission Austria 8.500 Euro für Bildungsprojekte.
Im niederösterreichischen Mannersdorf wurde gesammelt wie auch in anderen Orte.

Insgesamt 8.500 Euro wurden jetzt kurz vor Weihnachten über Don Bosco Mission Austria an die Salesianer in Brasilien überwiesen wurden.

Zwei bemerkenswerte Sozialprojekte lernte eine Gruppe der Salesianischen Jugendbewegung im Sommer in Brasilien kennen. „Es war eine unvergessliche Reise!“, meinte eine Reiseteilnehmerin nach der Rückkehr, „Am meisten berührt haben mich die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Brasilianer.“ Die 24-köpfige Gruppe nahm in Rio de Janeiro am Weltjugendtreffen teil und besuchte zusätzlich Don-Bosco-Sozialprojekte in Lorena und São Paulo-Itaquera. In Schulen, einer Universität, Oratorien und Berufsausbildungszentren wird dort vielen Jugendlichen eine bessere Zukunft ermöglicht. In der Gruppe war bald klar, dass sie von Österreich aus die vorbildliche Arbeit für benachteiligte Jugendliche unterstützen wollen.

Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer organisierten in ihren Heimatgemeinden Brasilienabende, ließen für einige Stunden brasilianisches Flair aufkommen und erzählten von den Erlebnissen in Südamerika. Gottesdienste, Präsentationsabende und Schulbesuche fanden u.a. in Fließ und Mutters in Tirol, in Illmitz und Halbturn in Burgenland, im niederösterreichischen Mannersdorf und im Don Bosco Haus in Wien statt. Erfinderisch waren einige Schülerinnen und Schüler im Don Bosco Gymnasium in Unterwaltersdorf: Sie verkauften in der Schule Palatschinken und unterstützten so die Don Bosco Sozialprojekte.

Danke allen für ihr großes Engagement!

Peter Rinderer SDB

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …