Der Verwandlung trauen

Ein Gebetsabend im Wiener Don Bosco Haus.

Christiane Liebl, Provinzkoordinatorin der Salesianischen Mitarbeiter in Österreich, berichtet vom Gebestabend, der am 16. Oktober 2013 zum ersten Mal stattgefunden hat:

„Wir haben uns im Geist Johannes Bosco versammelt, um zu beten, zu lobpreisen und damit gemeinsam dem Glauben und dem eigenen Leben Raum zu geben.

Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt sich regen, weil Leben wandern heißt. Seit leuchtend Gottes Bogen am hohen Himmel stand, sind Menschen ausgezogen in das gelobte Land. 

Mit diesem Hymnus haben 14 Beter/innen die Herausforderung angenommen und sich auf den inneren Weg gemacht. Im Dämmerlicht der Kerzen, in der Stille des Raumes, war der Friede Gottes spürbar. Es fiel die Last des Tages mit all seinen Spannungen ab und das Herz kam zur Ruhe. Wie nötig in der heutigen Zeit!

Maria-Theres Böhm, seit kurzem Leiterin des Bereiches Jugendbildung, führte durch die Anbetungsstunde und sagte zum Schluss vor dem Segen: „Christus ist bei uns.“ Wir antworteten: „Ja, er ist in unserer Mitte.“

Damit das Leben junger Menschen und auch das unsere gelingt, laden wir Sie/Dich herzlich zu dieser Glaubenserfahrung, einmal im Monat, jeweils am 16., dem Geburtstag Don Boscos, ein."

Don Bosco Haus

1130 Wien, St. Veit-Gasse 25

Jeden 16. des Monats (bis Juni 2014), 19-20:15 Uhr

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …