Hoch lebe das „Sale für Alle“

Am 17. Mai feierte das Wiener Oratorium „Sale für Alle“ den dritten Geburtstag.

Am Weg vom Kardinal-Nagl-Platz in Richtung Salesianum merkte man es schon, dass Feierstimmung in der Luft lag: je näher man dem Sale-Hof in der Dietrichgasse kam, umso lauter drangen sportliche Anfeuerungsrufe und feine Musik ans Ohr. Es bestand kein Zweifel: hier gibt’s was zu feiern!

Eine Initaitve von VolontätInnen und StudentInnen
Das Jugendzentrum „Sale für Alle“ enstand im Mai 2009 auf Initiative von Jugend Eine Welt-VolontärInnen und StudentInnen des Salesianums. Was in den darauf folgenden drei Jahren geschah, kann als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden: mittlerweile öffnet das „Sale“ zwei mal pro Woche für alle 6-14-Jährigen seine Pforten. Zusätzlich bietet das Team Hausübungsbetreuung an. Auch jene, die dem klassischen Sale-Alter bereits entwachsen sind, haben die Möglichkeit das Zentrum zu besuchen.

Ein kunterbuntes Programm zum Fest
Doch zurück zum Fest: Bei einem Fußballturnier lieferte sich das Sale-Stammklientel spannende Matches. Wer es lieber etwas ruhiger haben wollte, konnte sich bei den Bastelstationen kreativ betätigen, bei der Mini-Olympiade mitmachen oder sich in der Schminkstation in das Lieblingstier verwandeln lassen. Riesenwuzzler und Tanzworkshop boten Bewegungshungrigen genug Gelegenheit, sich so richtig auszutoben. Ganz salesianisch durfte auch eine Zirkuseinlage des Zirkus Giovanni nicht fehlen. Für jene Menschen, die am Projekt „Sale für Alle“ näher interessiert waren, gab es Sale-Führungen.

„Ein Oratorium ohne Musik ist wie ein Körper ohne Seele“ Don Bosco
Das Fest hatte auch musikalisch einiges zu bieten: nach der Band der KMS Dietrichgasse, „All-Star-Band“, ließen die „Oberkrainer“ Zünftiges erschallen. „Jack and the Box“, die Weltmusikband „Sem Vergonha“ und die neue Formation „Puzzle People Project“ geleiteten in den Abend hinein. Auch fürs leibliche Wohl war gesorgt: es wurde den ganzen Tag über gegrillt, ergänzt noch durch internationale Schmankerl aus Indien, Malawi, den Philippinen und Mexiko.

Den Höhepunkt des Abendprogramms bildete die Feuershow. Aber auch danach war noch nicht Schluss: zwei weitere Bands, „Matatu“ und „Announced Revolution“ sowie DJ Suco de Larica sorgten für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

"Ihr wart großartig"
Ermöglicht wurde dieses bunte Geburtstagsfest durch den Einsatz einer großen Helferschar aus Sale-TeamerInnen und SympathisantInnen, koordiniert von einem einzigartigen Team, vor dem hier noch einmal der Hut gezogen werden soll: ihr wart großartig!

Auf viele weitere, spannende „Sale-Jahre“!

(Emanuel Huemer)

www.salefueralle.at

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …