OSTEREXERZITIEN IN BAUMKIRCHEN

Eine Teilnehmerin berichtet über eine besinnliche Veranstaltung der Don Bosco Schwestern.
Die TeilnehmerInnen der Osterexerzitien in Baumkirchen

»Ein ruhiges Tiroler Bergdorf, ein Bildungshaus zum „Zuhausefühlen“, ein sehr engagiertes, einfühlsames Team und Wetter, so durchwachsen und abwechslungsreich wie das Leben selbst: das waren die Rahmenbedingungen für die Osterexerzitien bei den Don Bosco Schwestern vom 4. bis 8. April in Baumkirchen.

17 junge Menschen fanden sich in dem unkonventionellen "Kloster" ein, um sich gemeinsam auf den Weg Richtung Ostern zu machen und vor allem auch der Frage nachzugehen, was das Geheimnis von Ostern mit dem ganz persönlichen Lebensweg zu tun hat. Begleitet wurden sie dabei von Sr. Martina, Sr. Elisabeth, Sr. Christina, Sr. Ulrike und Br. Ernst sowie der ganzen Hausgemeinschaft.

Neben den liturgischen Feiern, die in aller Ausführlichkeit und Unüblichkeit genussvoll zelebriert wurden, thematisierten die Impulse am Anfang eines jeden Tages zentrale Themen rund um das Ostergeschehen. Dabei und in der anschließenden persönlichen Reflexion stand vor allem die Frage nach dem Bezug des jeweiligen Themas zum eigenen Leben im Mittelpunkt. Stille und Bewegung in der Natur waren bei diesen Auseinandersetzungen wichtige Elemente. Auch die kreativen Seelen fanden ihr Betätigungsfeld: es wurde viel musiziert und auch gebastelt.

Den Höhepunkt der Exerzitien stellte ohne Zweifel die Auferstehungsfeier am Ostersonntag frühmorgens dar. Nach einem herrlichen Osterfrühstück durften die TeilnehmerInnen gestärkt in ihren Alltag zurückkehren.«

(Teilnehmerin/fma)

 


Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …