Was steckt hinter dem Kaffeebecherquiz?

Michaela Fankhauser über den Start der Erstkommunion-Vorbereitung in Stadlau.
Interessante Entdeckung mit Salesianer Johannes Haas in der Sakristei

Wenn fast 50 Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern durch Pfarrkirche und Pfarrhaus zischen, dann ist ganz schön etwas los. Und das ist auch gut so!

Die Vorbereitung zur Feier der Erstkommunion im Mai 2018 hat am 26. November 2017 mit einem Nachmittag mit zwölf verschiedenen Stationen mit viel Spiel und Spaß begonnen. Einmal auch hinter den Altar stellen, in der Sakristei Kelch und Schale und die Priestergewänder genau anschauen und angreifen dürfen, den Glockenturm besteigen, im Theatersaal die Bühne bespielen und vieles mehr stand am Programm.

Meine persönliche Lieblingsstation ist aber das "Kaffeebecherquiz". Da geht es darum, was in die Kirche zur Messe mit hinein darf, und was nicht. Kleines Beispiel? Becher mit Kaffee; Kaugummi; kleine Kinder, die manchmal auch etwas lauter sein können? Wer darf hinein? Kaffeebecher und Kaugummi müssen leider draußen bleiben, aber die Kinder dürfen selbstverständlich hinein. Für alle Kinder gibt es ja jeden Sonntag um 9h die Familienmessen. Da müssen sie nicht immer ganz leise sein, dürfen sich auch einmal bewegen und die Messe aktiv mitgestalten.

Und genauso aktiv waren Kinder und Eltern dann auch noch beim Abschluss in der Kirche beim Singen und Tanzen zum Lied "Halte zu mir guter Gott, heut den ganzen Tag".

Wir freuen uns schon auf eine tolle Vorbereitungszeit!

(Michaela Fankhauser/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …