Viel Mut, Bischof Fekete

Auch die österreichischen Salesianerbischöfe waren bei der Bischofsweihe in Baku.
Papst Franziskus mit Salesianerbischof Fekete. Foto: ANS

Der päpstliche Außenbeauftragte Erzbischof Paul Richard Gallagher hat in Baku den früheren tschechoslowakischen "Geheimpriester" und aktuellen Leiter der Apostolischen Präfektur Aserbaidschan, Vladimir Fekete (62), zum Bischof geweiht.

An der Weiheliturgie in der aserbaidschanischen Hauptstadt nahmen am Sonntag, dem 12. Februar einig Salesianer teil: Aus Österreich der emeritierte Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser sowie der Linzer Altbischof Ludwig Schwarz und aus China der frühere Provinzial Nuntius Erzbischof Savio Hon Tai Fai. 

In seiner Homilie beschrieb Erzbischof Gallagher das Leben Feketes als "ein Abenteuer des Glaubens". Die ersten Jahre seines Priestertums unter den Kommunisten habe der Ordensgeistliche noch "im Geheimen" leben müssen. Doch gerade dadurch habe er bezeugt, dass er "viel Mut hat und dass ihn der tatsächliche Geist des Dienstes leitet".

Vladimir Fekete absolvierte zunächst ein Studium der Mathematik und Geologie. Auch nach der Priesterweihe, die ihm 1983 in Berlin Weihbischof Wolfgang Weider spendete, arbeitete er zunächst als Geologe. Erst nach der Wende von 1989 konnte der schon 1975 in den Salesianerorden Eingetretene offen sein Charisma entfalten: in der Ausbildung der Priesterstudenten und Novizen sowie als Provinzialvikar und Provinzial der slowakischen Salesianer.

1999 erwarb Fekete an der Katholischen Universität im polnischen Lublin das Lizentiat der Theologie. 2009 ernannte ihn Benedikt XVI. zum Vorsteher der katholischen Mission in Aserbaidschan, 2011 zum ersten Präfekten der neu errichteten Präfektur in Baku. Papst Franziskus erhob Fekete am vergangenen 8. Dezember in den Bischofsrang und ernannte ihn zum Titularbischof von Municipa.

Im islamisch geprägten Zehn-Millionen-Einwohner-Staat Aserbaidschan im Südwesten des Kaspischen Meeres leben derzeit nur rund 2.000 Katholiken. Sie stammen überwiegend aus dem Ausland.

(KAP/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …