Politische Bildung – leicht und spielerisch vermitteln

Eine Fortbildung des Don Bosco Hauses mit dem Don Bosco Bildungsforum.
Referentin Andrea Schwinner präsentierte neue Methoden zur Vermittlung von politischen Themen.

Lehrer und Lehrerinnen, Sozialarbeiter und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Bereich Flüchtlingsarbeit – insgesamt 25 Personen kamen am Samstag, dem 13. Jänner 2018 zur Fortbildung des Don Bosco Hauses Wien in Kooperation mit dem Don Bosco Bildungsforum.

Das gemeinsame Ziel: Mehr über politische Bildung und Zivilcourage zu erfahren. Gemeinsam haben wir verschiedene Methoden für politische Bildung ausprobiert. Wir haben überlegt, was das erste politische Ereignis war, an das wir uns erinnern können.

Es ist uns auch bewusst geworden, dass das, was wir heute haben, nicht selbstverständlich ist. In Österreich durften Frauen erst ab 1974 ohne Zustimmung des Mannes arbeiten.

Zusammenfassend: Ein sehr spannender Tag, an dem die Teilnehmer/innen viele neue Methoden zur Thema politische Bildung ausprobieren dürfen.

(Lana Ivanjek/red)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …